(Bild: zVg)

Uni­ho­ckey Aarau

Durch­zo­gene Uni­ho­­ckey-Bilanz

3. Oktober 2018 | Sport

Die Herren 1 des Teams Aarau kommen an der ersten Dop­pel­runde der Saison zum ersten Sai­son­sieg.

Nachdem es am Frei­tag­abend beim Gast­spiel bei Uni­ho­ckey Baden-Bir­menstorf noch eine 1:3-Niederlage abge­setzt hatte, konnten die Adler zwei Tage später die Null auf dem Punk­te­konto dank einem Heim­sieg gegen Auf­steiger Fru­tigen tilgen. Die Adler sicherten sich die wich­tigen drei Punkte gegen auf­säs­sige Ober­länder dank einer starken Leis­tungs­stei­ge­rung im Mit­tel­drittel und eines effi­zi­enten Power­plays.

Die ältesten Gross­feld­ju­nioren des Ver­eins star­teten mit einem Sieg und einer Nie­der­lage in die neue Spiel­zeit. Dabei gaben die Aar­auer beim 4:7 gegen die Vipers Inner­Schwyz etwas leicht­fertig eine 4:3-Führung aus der Hand, dies nachdem man zuvor ein 1:3 auf­ge­holt hatte. Das Aar­gauer Derby gegen die Power­mäuse Brugg endete 4:2 für die Kan­tons­haupt­städter.

Auch bei den ersatz­ge­schwächten Damen 1 gibt es noch Luft nach oben. Die aus der 1. Liga abge­stie­genen Adle­rinnen schlugen zum Auf­takt Fren­ken­dorf knapp mit 2:1 und unter­lagen gegen die zweite Mann­schaft von Basel Regio mit dem glei­chen Ergebnis.

Nach der im Abschluss unge­nü­genden Start­partie gegen GC kam die U16 im zweiten Spiel der Saison zum ersten Sieg. Die jungen Adler bekun­deten – anders als es das 9:2-Schlussresultat ver­muten lässt – gegen Lim­mattal aber lange Zeit Mühe.

Die Junioren C konnten zum Sai­son­auf­takt zwei Punkte ein­fahren. Die vom Quar­tett Ghafari, Stol­ten­berg, Stark und De Rinaldis trai­nierte Mann­schaft setzte sich gegen Ramba Zamba Meren­schwand mit 13:11 durch und unterlag Mit­tel­land mit 4:8.

Die Junioren D2 kamen zu zwei deut­li­chen Siegen, das D1 musste sich zum Sai­son­start mit einem Remis gegen Mit­tel­land zufrieden geben.

ZVG