Zwei­er­teams stan­den in die­sem Jahr für Nez Rouge Aar­gau im Ein­satz – so vie­le wie noch nie zuvor (Bild: Nez Rouge Aar­gau)

Nez Rouge Aar­gau

Ein Rekordjahr für Nez Rouge Aargau beim Jubiläum

10. Janu­ar 2019 | News

Mit einer inten­si­ven Sil­ve­ster­nacht, in der 75 Teams im Ein­satz stan­den, ist die dies­jäh­ri­ge Akti­on von Nez Rouge Aar­gau zu Ende gegan­gen. Die Ver­ant­wort­li­chen zie­hen dabei eine durch­wegs posi­ti­ve Bilanz.

In die­sem Jahr fei­er­te Nez Rouge Aar­gau sein 25-jäh­ri­ges Bestehen. Und es gab gleich dop­pelt Anlass zur Freu­de. Neben dem Jubi­lä­um kön­nen sich die Ver­ant­wort­li­chen näm­lich auch über eine wei­te­re gelun­ge­ne Prä­ven­ti­ons­kam­pa­gne für mehr Sicher­heit auf den Aar­gau­er Stras­sen freu­en. «Wir hat­ten in die­sem Jahr kei­ne nen­nens­wer­ten Zwi­schen­fäl­le, kei­ne Unfäl­le und konn­ten so vie­le Per­so­nen sicher nach Hau­se brin­gen wie noch nie zuvor», bilan­ziert Heinz Fehl­mann, Prä­si­dent des Ver­eins Nez Rouge Aar­gau.

Es sind beein­drucken­de Zah­len, die Nez Rouge Aar­gau in sei­nem Jubi­lä­ums­jahr prä­sen­tie­ren kann: An den ins­ge­samt 33 Tagen der Akti­on stan­den 624 Zwei­er­teams im Ein­satz. Und die hat­ten alle Hän­de voll zu tun. 2944 Fahr­ten haben sie absol­viert – genau 100 mehr als im Vor­jahr – und brach­ten dabei 5875 Per­so­nen sicher nach Hau­se. Eben­falls so vie­le wie noch nie zuvor. Einen neu­en Rekord gabs auch bei der Anzahl der Kilo­me­ter, wel­che die Frei­wil­li­gen zurück­ge­legt haben. Dort wur­de erst­mals die 100’000er Mar­ke geknackt: 102’447 Kilo­me­ter sind die frei­wil­li­gen Nez Rouge Fah­rer im Aar­gau gefah­ren.

Kaum lan­ge War­te­zei­ten

«Wir sind sehr zufrie­den wie die Akti­on in die­sem Jahr gelau­fen ist. Gera­de auch unser neu­es Leit­sy­stem, mit dem wir die Ein­sät­ze unse­rer Fah­rer koor­di­niert haben, hat sehr gut funk­tio­niert», zeigt sich Fehl­mann zufrie­den. «Das war auch mit ein Grund, wes­halb wir die War­te­zei­ten für unse­re Kun­den selbst in hek­ti­schen Näch­ten wie an Sil­ve­ster unter einer Stun­de hal­ten konn­ten.»

Und obwohl die War­te­zei­ten zumeist kurz aus­fie­len und so vie­le Teams im Ein­satz stan­den wie noch nie zuvor, hät­ten gar noch mehr Fahr­ten absol­viert wer­den kön­nen. «Das zeigt, wie beliebt Nez Rouge in unse­rem Kan­ton mitt­ler­wei­le ist. Wir wer­den ver­su­chen, dass wir im näch­sten Jahr noch mehr Frei­wil­li­ge im Ein­satz haben, damit wir wenn mög­lich alle Fahr­ten über­neh­men kön­nen. Unser Ziel ist jedoch nicht, dass wir jedes Jahr einen neu­en Rekord auf­stel­len, son­dern dass wir eine unfall­freie Akti­on haben und eine hohe Zufrie­den­heit bei unse­ren Kun­den und unse­ren Frei­wil­li­gen errei­chen kön­nen», sagt Fehl­mann. Das ist im Jubi­lä­ums­jahr auf jeden Fall gelun­gen.

ZVG