Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; Anmeldeverfahren

30. August 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Alex­an­der Weber hat als Gemein­de­rat aus per­sön­li­chen Gründen demis­sio­niert. Das Depar­te­ment Volks­wirt­schaft und Inne­res hat dem Gesuch um Ent­las­sung ent­spro­chen.

Am Sonn­tag, 25. Novem­ber 2018 fin­det die Ersatz­wahl eines Mit­glie­des des Gemein­de­ra­tes für den Rest der lau­fen­den Amts­pe­ri­ode 2018/2021 statt.

Wahl­vor­schlä­ge sind gemäss § 29a des Geset­zes über die poli­ti­schen Rech­te (GPR) und § 21b der Ver­ord­nung über die poli­ti­schen Rech­te (VGPR) von 10 Stimm­be­rech­tig­ten des Wahl­krei­ses zu unter­zeich­nen und bei der Gemein­de­kanz­lei Schloss­rued bis spä­te­stens am 44. Tag vor dem Wahl­tag, d.h. bis Frei­tag, 12. Okto­ber 2018, 12.00 Uhr, ein­zu­rei­chen. Das erfor­der­li­che For­mu­lar kann bei der Gemein­de­kanz­lei bezo­gen wer­den.

Die Namen der Vor­ge­schla­ge­nen wer­den den Stimm­be­rech­tig­ten mit einem den Stim­mun­ter­la­gen bei­geleg­ten Infor­ma­ti­ons­blatt bekannt gege­ben.

Im Übri­gen wird auf den Grund­satz ver­wie­sen, dass im ersten Wahl­gang jede in der Gemein­de wahl­fä­hi­ge Per­son als Kan­di­da­tin oder Kan­di­dat gültige Stim­men erhal­ten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Bei Gemein­de­rats­wah­len fin­det gemäss § 30b GPR im ersten Wahl­gang zwin­gend ein Urnen­gang statt.

Schloss­rued, 27. August 2018
Gemein­de­rat und Wahlbüro