Ersatzwahl Stimmenzähler/in – Ersatz für den Rest der Amtsperiode 2018/21

20. Sep­tem­ber 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

In Fol­ge Demis­si­on ist für den Rest der Amts­pe­ri­ode ein Stim­men­zäh­ler-Ersatz neu zu wäh­len.

Anmel­de­ver­fah­ren
Am Sonn­tag, 25. Novem­ber 2018 fin­det die Ersatz­wahl statt.

Wahl­vor­schlä­ge sind gemäss § 29a des Geset­zes über die poli­ti­schen Rech­te (GPR) und §21b der Ver­ord­nung über die poli­ti­schen Rech­te (VGPR) von 10 Stimm­be­rech­tig­ten des betref­fen­den Wahl­krei­ses zu unter­zeich­nen und bei der Gemein­de­kanz­lei bis spä­te­stens am 44. Tag vor dem Haupt­wahl­tag, d.h. bis Frei­tag, 12. Okto­ber 2018, 12.00 Uhr, ein­zu­rei­chen. Das erfor­der­li­che For­mu­lar kann bei der Gemein­de­kanz­lei bezo­gen wer­den oder auf der Home­page der Gemein­de Uerk­heim her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Im Übri­gen wird auf den Grund­satz ver­wie­sen, dass im ersten Wahl­gang jede in der Gemein­de wahl­fä­hi­ge Per­son als Kan­di­da­tin oder Kan­di­dat gültige Stim­men erhal­ten kann (§30 Abs. 1 GPR).

Sind weni­ger oder gleich vie­le wähl­ba­re Kan­di­da­tin­nen oder Kan­di­da­ten vor­ge­schla­gen, als zu wäh­len sind, wird mit der Publi­ka­ti­on der Namen eine Nach­mel­de­frist von 5 Tage ange­setzt, innert der neue Vor­schlä­ge ein­ge­reicht wer­den kön­nen. Über­trifft die Anzahl der Anmel­dun­gen nach die­ser Frist die Anzahl der zu ver­ge­ben­den Sit­ze nicht, wer­den die Vor­ge­schla­ge­nen vom Wahlbüro als in stil­ler Wahl gewählt erklärt (§30a GPR).

17. Sep­tem­ber 2018
Der Gemein­de­rat