Mit 905 Genos­sen­schaf­ter und Gästen war die Raiff­ei­sen-GV in der Schöft­ler Drei­fach­turn­hal­le auch in die­sem Jahr wie­der sehr gut besucht

91. Gene­ral­ver­samm­lung der Raiff­ei­sen­bank Reit­nau-Rued in Schöft­land

«Es war für unsere Bank ein Jahr der Stärkung»

2. Mai 2019 | News

An der Gene­ral­ver­samm­lung der Raiff­ei­sen­bank Reit­nau-Rued stand das posi­ti­ve Jah­res­er­geb­nis 2018 im Fokus. Die 859 anwe­sen­den Genos­sen­schaf­ter geneh­mig­ten sich zwei Pro­zent Zins auf ihre Anteil­schei­ne und genos­sen danach ein fei­nes Nacht­es­sen.

Der Raiff­ei­sen­bank Reit­nau-Rued geht es gut. Sehr gut sogar. Der «Fall Pie­rin Vin­zenz», der vor einem Jahr an der GV noch auf die Stim­mung drück­te, hat sich offen­bar nicht nega­tiv auf die Basis aus­ge­wirkt. Im Gegen­teil. Bank­lei­ter Andre­as Bie­ri und Ver­wal­tungs­rats-Prä­si­dent Ulrich Zis­wi­ler ver­kün­de­ten an der 91. GV der Bank eine Erfolgs­mel­dung nach der ande­ren: Das erfreu­li­che Wachs­tum im Hypo­the­kar- und Kun­den­an­la­gen­ge­schäft setz­te sich fort, der Jah­res­ge­winn stieg an, die Bank konn­te 302 Neu­mit­glie­der begrüs­sen. Zwei Ehrun­gen gab es an der GV: Manue­la Hoch­u­li, seit einem Jahr Reit­nau­er Finanz­ver­wal­te­rin, wur­de aus dem Ver­wal­tungs­rat (VR) mit Blu­men und Rei­se­gut­schein ver­ab­schie­det. Sie wur­de nicht ersetzt. Rolf Lüscher hat vor 30 Jah­ren bei der Raiff­ei­sen­kas­se Schloss­rued ange­fan­gen und ist heu­te Mit­glied der Bank­lei­tung.

All die guten News nah­men die 859 anwe­sen­den Genos­sen­schaf­ter erfreut zur Kennt­nis. Sie wur­den mit diver­sen Extra-Cars bequem nach Schöft­land und wie­der nach Hau­se chauf­fiert. Beim gemüt­li­chen Teil dreh­te sich alles ums Essen: Der Gast­hof zum Schüt­zen ser­vier­te einen fei­nen Nüss­li­sa­lat, gefolgt von «Züri­ge­schnet­zel­tem» und einer Gon­ten­schwi­ler Kirsch­rahm­tor­te.

KF

30 Jah­re Raiff­ei­sen­bank: Rolf Lüscher, Mit­glied der Bank­lei­tung, wur­de fürs Jubi­lä­um beschenkt

Als Haupt­gang gab es Kalbs­ge­schnet­zel­tes «Zür­cher Art», ser­viert mit Kar­tof­fel­stock und Aar­gau­er Rüeb­li

Manue­la Hoch­u­li wur­de blu­mig aus dem Ver­wal­tungs­rat ver­ab­schie­det, flan­kiert von Bank­lei­ter Andre­as Bie­ri (links) und Ver­wal­tungs­rats-Prä­si­dent Ulrich Zis­wi­ler (Bil­der: Kas­par Flücki­ger)

Jeder der 905 Salat­tel­ler wur­de vor Ort in der Gar­de­ro­be der Drei­fach­turn­hal­le ange­rich­tet und vom Ser­vice­team an die Tische gebracht