Sie leit­en die Geschicke der Frauen des FC Aarau, von links: Andreas Zürcher, Sportko­or­di­na­tor, Vin­cen­zo Azzari­to, Assis­ten­z­train­er, Gueri­no Luon­go, Chef­train­er, Michel Schauen­berg, Präsi­dent und Daniel Wydler, Admin­is­tra­tion (Bild: Roman Gaigg)

FC Aarau Frauen: Mit neuem Trainerduo Richtung NLA

8. August 2019 | Sport

Die Frauen­fuss­ball-Welt­meis­ter­schaft in Frankre­ich hat gezeigt, wohin sich der Frauen­fuss­ball bewegt. Viele span­nende Spiele. Volle Sta­di­en. Hun­dert­tausende Zuschauer vor dem TV. Super Stim­mung. Spielerin­nen die etwas zu sagen haben. Die FC Aarau Frauen wollen diesen Schwung mit­nehmen und starten mit einem neuen Train­er­duo in die neue Sai­son, die am Woch­enende mit einem Cup­spiel begin­nt.

«Wir hof­fen, dass wir diese Freude und das Inter­esse für den Frauen­fuss­ball auch an den Spie­len der neuen Sai­son der FC Aarau Frauen rüber­brin­gen kön­nen», sagt Michel Schauen­berg, Präsi­dent der FC Aarau Frauen, «uns ging es von Anfang an auch darum, junge Mäd­chen und Frauen für den Fuss­ball­sport zu begeis­tern. Und natür­lich auch deren Umfeld. Mit unseren drei U-Mannschaften begleit­en wir die Spielerin­nen nicht nur auf dem sportlichen Weg, son­dern helfen ihnen eigene selb­ständi­ge Per­sön­lichkeit­en zu wer­den. Mit ein­er eige­nen Mei­n­ung. Nur mit den besten Fuss­ball­spielerin­nen, die einen eigene Charak­ter haben, wer­den wir das Ziel in der Königsklasse zu spie­len, erre­ichen.»

Für die erste Mannschaft, mit vie­len neuen Spielerin­nen, ging es in der abge­laufe­nen Sai­son, nach dem Abstieg aus der Nation­al­li­ga A, darum, sich in der Nation­al­li­ga B wieder zu posi­tion­ieren. Nach einem schwieri­gen Start kon­nte das Ziel, die Sai­son im Mit­telfeld abzuschliessen, erre­icht wer­den.

Gueri­no Luon­go und Vin­cen­zo Azzari­to sind das neue Train­er­duo
Für die erste Mannschaft wurde der Train­er Gueri­no Luon­go verpflichtet. Zusam­men mit Luon­go, der unter anderem beim Team Aar­gau, FC Basel und FC Wohlen tätig war, kommt auch sein -langjähriger Assis­ten­z­train­er Vin­cen­zo Azzari­to zu den FC Aarau Frauen. Dieses einge­spielte Duo wird mit der ersten Mannschaft das Ziel Wieder­auf­stieg in die NLA anstreben.

Neben der ersten Mannschaft sind auch die drei U-Mannschaften bere­it für die neue Sai­son. «Diese Nach­wuchs­förderung ist sehr wichtig für uns», sagt Sportko­or­di­na­tor Andreas Zürcher. «Wir wollen Tal­ente so früh wie möglich erken­nen und in unseren Struk­turen weit­er­en­twick­eln.

Dass wir das kön­nen, zeigen die bei­den Spielerin­nen Fabia Rein­schmidt und Alayah Pil­grim. Sie spiel­ten diesen Mai am UEFA Devel­op­ment Tour­na­ment in Finn­land in der U16 National­mannschaft. Und Spielerin­nen aus der U19 sind bere­its starke Leis­tungsträger in der ersten Mannschaft.»

Am Son­ntag gehts los!
Die Sai­son startet am 11. August mit der ersten Runde des Schweiz­er Cup auswärts gegen die Frauen des FC Win­terthur. Eine Woche später erfol­gt der Start in die Meis­ter­schaft mit dem Heim­spiel gegen das Frauenteam Thun Bern­er Ober­land.

Der tra­di­tionelle FC Aarau Frauen Pow­er Sport Day find­et dieses Jahr im Rah­men des FC Aarau Fam­i­ly Day am 7. und 8. Sep­tem­ber statt. Michel Schauen­berg: «Am Fam­i­ly Day wer­den die Män­ner, die Frauen und der Nach­wuchs zusam­men auftreten. Die Besuch­er sehen so die gesamte FC Aarau Fuss­ball­fam­i­lie. Ausser­dem wer­den wir auch noch das Meis­ter­schaftsspiel gegen die FC Zürich U21 Mannschaft im Brüg­glifeld spie­len, wir freuen uns riesig!»

FCA