Die Ath­le­ten des SC Aare­fisch freu­ten sich über vie­le Final­teil­nah­men und gute Resul­ta­te (Bild: msc)

Schwim­men

Fünf Aargauer Rekorde erzielt

28. Novem­ber 2019 | Sport

Der SC Aare­fisch erleb­te eine sehr gelun­ge­ne Kurz­bahn-Schwei­zer­mei­ster­schaft in Neu­châ­tel mit Bron­ze durch Robin Affentran­ger über 200 m Rücken und fünf Aar­gau­er Rekor­den.

Die Schwei­zer Schwim­me­li­te traf sich im Hal­len­bad Nid-du-Crô in Neu­châ­tel. Dabei stan­den in erster Linie die Qua­li­fi­ka­tio­nen für die Kurz­bahn-EM in Glas­gow vom 4. bis 8. Dezem­ber auf dem Spiel. So war eine spe­zi­el­le Span­nung zu erwar­ten durch die Teil­nah­me der Natio­nal­ka­der­schwim­mer, spe­zi­ell wenn meh­re­re von ihnen in der­sel­ben Dis­zi­plin star­ten. Hin­ter den bekann­ten Namen woll­ten sich noch wei­te­re Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer für

die Kurz­bahn-Euro­pa­mei­ster­schaft qua­li­fi­zie­ren und Mei­ster­ti­tel holen. Ins­ge­samt waren in Neu­châ­tel 400 Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer am Start. Vom SC Aare­fisch Aar­au stan­den 4 Frau­en und 8 Män­ner an der Kurz­bahn-SM im Ein­satz.

Vie­len Aare­fi­schen gelang eine Stei­ge­rung
Vie­le Ath­le­ten des Aare­fisch-Eli­te­teams, unter der Lei­tung von Dirk Thöl­king und Pio­tr Albin­ski, zeig­ten eine deut­li­che Lei­stungs­stei­ge­rung. Als Höhe­punkt sicher­te sich Robin Affentran­ger am Sonn­tag über 200 m Rücken die Bron­ze­me­dail­le. Erst auf den letz­ten 50 m des Ren­nens gelang ihm der Sprung nach vor­ne, lag er bei Halb­zeit doch noch an fünf­ter Posi­ti­on. Mit einer Zeit von 2:01.01 unter­bot er dazu den Aar­gau­er Rekord.

Drei Vier­tel der Mann­schaft glänz­ten mit Final­teil­nah­men, das gesetz­te Ziel «mehr Final­teil­nah­men als 2018» wur­de erreicht. Für A-Finals qua­li­fi­zier­ten sich nebst Robin Affentran­ger auch Nora Wick über 100 m Del­fin (7. Rang in 1:03.60) und 50 m Del­fin (eben­falls 7. Rang in 28.34); Anna Vis­ma­ra wur­de Vier­te über 400 m Lagen mit der Aar­gau­er-Rekord-Zeit 4:54.97, über 200 m Del­fin platz­ier­te sie sich auf dem aus­ge­zeich­ne­ten 5. Rang. Eben­falls in den Top8 platz­ier­te sich David Rad­am über 1500 m Frei­stil. B-Finals resp. Top16-Platz­ie­run­gen erreich­ten Robin Affentran­ger, Feder­i­co Sal­ghet­ti-Drio­li, Sami­ra Arnold, Kevin Affentran­ger, Lynn Kam­mer­mann, Nora Wick und Anna Vis­ma­ra. Der Britt­nau­er Dario Wicki­hal­ter schaff­te dies bei sei­nen sechs Ein­sät­zen gleich fünf Mal und unter­bot dabei jedes­mal sei­ne per­sön­li­che Best­lei­stung und über 200 m und 400 m Frei­stil den Aar­gau­er Rekord.

Im Punkte­klas­se­ment ran­gier­te der Schwimm­club Aare­fisch auf dem 11. Platz von 48 Ver­ei­nen (Frau­en 9. und Män­ner 12.), was die guten Lei­stun­gen des gesam­ten Teams reflek­tiert.

MSC