Gedanken

Kaspar Flückiger, Redaktor | Der Landanzeiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Kaspar Flückiger, Redaktor

Endlich wieder Schule – besonders in Muhen!

Was wird das für ein Moment sein: Am Montag gehen die Schülerinnen und Schüler im Kanton Aargau erstmals seit vielen Wochen wieder in die «richtige Schule». In Muhen kommt es dann sogar zu einem doppelten Neustart: Erstmals werden die Schülerinnen und Schüler im nigelnagelneuen Schulhaus unterrichtet. Sie werden die ersten sein im neuen Schulhaus und dies werden sie ihr Leben lang wohl nicht vergessen.

Vorbei ist in Muhen die Zeit, in der die Schule vor allem eine grosse Baustelle war, mit Lärm, Umwegen, grossen Baggern und vielen Bauarbeitern. Die Unterstufe zieht aus dem alten Gasthof Waldeck aus, dem Provisorium, und hinein in das neue Schulhaus auf der anderen Seite der Hauptstrasse. Zweieinhalb Jahre lang dauerte es bis zur Fertigstellung des 23-Millionen- Projektes. Wie das neue Schulhaus aussieht, sehen Sie heute in unserer grossen Baureportage. Die Bevölkerung kann das neue Schulhaus vorerst nicht von innen sehen. Das für Mitte Juni geplante viertägige, grosse Einweihungs- und Dorffest wurde aus bekannten Gründen abgesagt.

Laut dem Gemeindeammann wird es aber schon irgendwann noch eine offizielle Eröffnung geben mit Apéro und Rundgang durch die neuen Schulräumlichkeiten – sobald dies wieder möglich ist.

Am Sonntag war ich beim Schulhaus. Für unsere Baureportage brauchte es noch ein aktuelles Foto von Aussen, als Vergleichsbild zur Visualisierungs-CD des Architekten aus dem Jahr 2016. Es verblüfft mich, wie nahe das heutige Bild an die Planungsidee herankommt.

Ich war nicht alleine: Viele Mühelerinnen und Müheler nutzten ihren Sonntagsspaziergung, um sich das neue Schulhaus mit eigenen Augen anzusehen. Auch eine Familie mit drei Kindern schaute sich das fertige Bauwerk von aussen an. «Weisst Du Mami, nichts gegen Dich, aber ich freue mich sehr, wenn ich am Montag wieder in die Schule gehen kann!», sagte die grössere Tochter. Die Mutter nickt. Auch sie freut sich. Für sie und viele Eltern endet die wochenlange Zeit des «Homeschooling». Es war, so gesteht die Mutter, nicht immer einfach und eine Herausforderung.

Jetzt also geht es wieder in die Schule. Die Eltern sind raus aus der Nummer und die Kinder sehen endlich ihre Klassengspändli und die Lehrer wieder. Was ich mir in meiner Schulzeit nie hätte vorstellen können, passiert am Montag: Schülerinnen und Schüler freuen sich, wieder in die Schule zu gehen!