Gedanken

Sarah Künzli Redaktorin | Der Landanzeiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Sarah Künzli – Redaktorin

Nie zu alt für Wingardium Leviosa!

Es scheppert neben mir. Der Nachbarsjunge, mit dem ich gerade gemeinsam auf den Lift warte, hat einen Stock auf den Boden fallen lassen. «Das ist mein Zauberstab», sagt er und hebt ihn ganz schnell wieder vom Boden auf. Was er denn so alles zaubere, frag ich ihn. «Lumos, Alohomora, Expelliarmus», zählt er auf. Mein Herz schlägt sogleich höher und ich fahre fort: «Wingardium Leviosa, Expecto Patronum.» Er schaut mich mit grossen Augen an. «Du kennst Harry Potter?», fragt er mich ganz erstaunt. Ich lache auf. Denn wenn er mich etwas genauer angeschaut hätte, mich, mit meinen Harry-Potter-Socken, meiner Harry-Potter-Halskette und meinem Harry-Potter-Schal (Ravenclaw natürlich), dann hätte er gemerkt, dass er einen richtigen Harry-Potter-Freak vor sich hat.

«Ja, ich mag Harry Potter», untertreibe ich. «Ich hab alle Bücher und alle DVDs zuhause», sag ich sozusagen als Beweis dafür. Wieder schaut er mich mit grossen Augen an: «Was sind DVDs?» Wow, damit hab ich nicht gerechnet. Was sind DVDs? Sein Ernst jetzt? Ich bin noch mit «Chaschperli»-Platten, «Die drei ???»-Kassetten und dem Dschungelbuch auf einer VHS-Kassette aufgewachsen. Dass man das als Kind heute nicht mehr kennt, okay. Aber DVDs? Ich überlege angestrengt, wie ich ihm das nun erklären soll.

«DVDs sind CDs, auf denen der Film drauf ist», stottere ich, kurz bevor der Nachbarsjunge aus dem Lift aussteigt. Die Tür geht zu, ich bin alleine im Lift und lache mich kaputt. «Klar, wenn er schon mit DVDs nichts anfangen kann, weiss er ganz bestimmt, was eine CD ist», mache ich mich über mich selbst lustig. Aber danke, lieber Nachbarsjunge, ich hab mich schon lange nicht mehr sooo alt gefühlt wie in diesem Moment.

In meiner Wohnung angekommen, lass ich mich aufs Sofa plumpsen. Auf meiner Augenhöhe und immer griffbereit stehen meine Harry-Potter-Bücher und -DVDs. Vielleicht lassen mich meine DVDs alt aussehen. Aber auch etwas anderes hat mir das Gespräch mit dem Nachbarsjungen gezeigt: Es gibt keine Altersgrenze, um ein wahrer Harry-Potter-Fan zu sein. Den Hogwarts-Experten kann man sowohl mit neun wie mit neunundzwanzig Jahren raushängen lassen und man wird dafür bewundert. Und, meine allerwichtigste Erkenntnis von diesem Tag: Ich bin zwar älter als DVDs, aber ich werde nie zu alt sein für ein bisschen «Wingardium Leviosa»!