Gemeinderats-Ersatzwahl und gleichzeitige Gemeindeammann-Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; Anmeldeverfahren

6. Juni 2018 | Amtliche Mit­teilun­gen

Frau Sil­via Mor­gen­thaler hat als Gemein­deam­mann und Mit­glied des Gemein­der­ates Moosleer­au demis­sion­iert. Die Ersatzwahlen find­en am Son­ntag, 23. Sep­tem­ber 2018, statt. Zu wählen sind:

• 1 Mit­glied des Gemein­der­ates
• Gemein­deam­mann

Wahlvorschläge sind gemäss § 29 a des Geset­zes über die poli­tis­chen Rechte (GPR) und § 21 b der Verord­nung über die poli­tis­chen Rechte (VGPR) von 10 Stimm­berechtigten des Wahlkreis­es zu unterze­ich­nen und bei der Gemein­dekan­zlei Moosleer­au bis spätestens am 44. Tag vor dem Haupt­wahlt­ag, d.h. bis am Fre­itag, 10. August 2018, 12.00 Uhr einzure­ichen. Den Wahlvorschlä­gen sind ein Wahlfähigkeit­sausweis und eine schriftliche Wahlannah­meerk­lärung beizule­gen. Die erforder­lichen For­mu­la­re kön­nen bei der Gemein­dekan­zlei bezo­gen wer­den. Die Namen der Vorgeschla­ge­nen wer­den allen Stimm­berechtigten mit einem dem Wahl­ma­te­r­i­al beigelegten Infor­ma­tions­blatt bekan­nt gegeben.

Das Mit­glied des Gemein­der­ates und der Gemein­deam­mann wer­den in einem Wahl­gang gewählt. Stim­men für den Gemein­deam­mann sind, unab­hängig vom Aus­gang der Wahl, gültig, wenn diese auf dem­sel­ben Wahlzettel auch die Stimme als Mit­glied des Gemein­der­ates erhal­ten oder bere­its als Mit­glied des Gemein­der­ates gewählt sind (§ 27 a Abs. 2 GPR). Bei den Gemein­der­atswahlen find­et im 1. Wahl­gang zwin­gend ein Urnen­gang statt.

Im Übri­gen wird darauf hingewiesen, dass im ersten Wahl­gang jede in der Gemeinde Moosleer­au wahlfähige Per­son als Kan­di­datin oder Kan­di­dat gültige Stim­men erhal­ten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

5054 Moosleer­au, 31. Mai 2018
Wahlbüro