Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland. Öffentliche Auflage Teiländerungen aufgrund Rückweisungsanträgen

11. März 2020 | Amtliche Mit­teilun­gen

Am 25. Novem­ber 2019 wurde die Gesamtre­vi­sion Nutzungs­pla­nung Sied­lung und Kul­tur­land Bot­ten­wil der Gemein­de­v­er­samm­lung zur Beschlussfas­sung vorgelegt. Dabei wur­den zwei Anträge als Rückweisungsantr.ge an den Gemein­der­at angenom­men. Die weit­eren Inhalte der Gesamtre­vi­sion wur­den durch die Gemein­de­v­er­samm­lung beschlossen.

Die Auflage bein­hal­tet
– Die Ergänzung des § 4 Abs. 3 Bau- und Nutzung­sor­d­nung (BNO) um lit. b (Ort­sein­gang Nord)
– Die Zonenän­derung im Bau­zo­nen­plan (BZP) für Teile der Parzellen Num­mern 36, 38 und 599 (Fab­rik­li)

Diese erneute Auflage bezieht sich auss­chliesslich auf die Änderun­gen in Folge der Rückweisungsanträge. Alle weit­eren Bestandteile der vor­liegen­den Gesamtre­vi­sion wur­den durch die Gemein­de­v­er­samm­lung vom 25. Novem­ber 2019 beschlossen.

Die Unter­la­gen liegen vom 13. März 2020 bis 14. April 2020 auf der Gemein­de­v­er­wal­tung auf und kön­nen während der Bürozeit einge­se­hen wer­den. Wer ein schutzwürdiges eigenes Inter­esse hat, kann inner­halb der Auflage­frist Ein­wen­dung erheben.

Organ­i­sa­tio­nen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind eben­falls berechtigt, Ein­wen­dung zu erheben. Ein­wen­dun­gen sind schriftlich beim Gemein­der­at einzure­ichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthal­ten.

Bot­ten­wil, 8. März 2020
Gemein­der­at Bot­ten­wil