Die Post­boten kön­nen aktuell bei der Über­gabe ein­er eingeschriebe­nen Sendung den Emp­fang der Sendung mit der eige­nen Unter­schrift quit­tieren (Bild: Die Post)

Post in Aarau Rohr geschlossen, Post in Reit­nau und in der Aarauer Alt­stadt verkürzen Öff­nungszeit­en

Geschlossene Poststellen und verkürzte Öffnungszeiten

25. März 2020 | News

Die ausseror­dentliche Sit­u­a­tion in der Schweiz im Zusam­men­hang mit dem Coro­n­avirus bleibt auch für die Mitar­bei­t­en­den der Post nicht ohne Kon­se­quen­zen. Um die Ansteck­ungs­ge­fahr unter den Mitar­bei­t­en­den zu ver­min­dern, kön­nen beispiel­sweise örtlich die Post­boten in Grup­pen aufgeteilt wer­den, die zu unter­schiedlichen Zeit­en ihre Zustell­tour vor­bere­it­en und durch­führen. Dies ist im Engadin zum Beispiel schon passiert.

Zudem gibt es in ver­schiede­nen Teams Per­son­aleng­pässe, die die Post nicht alle im gewün­scht­en Mass abfed­ern kön­nen. Trotz grossem Effort der Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er wirkt sich dies auf den Betrieb der Post aus. Es kann vorkom­men, dass Kundin­nen und Kun­den ihre Post­sendun­gen daher später erhal­ten. Die Post hat ihr soge­nan­ntes Zustellfen­ster der Briefe und Zeitun­gen auf den ganzen Tag aus­geweit­et.

Briefe, Pakete und Zeitun­gen wer­den weit­er­hin zugestellt
Die Post set­zt alles daran, die Auswirkun­gen so klein wie möglich zu hal­ten und sicherzustellen, dass weit­er­hin Briefe, Pakete und Zeitun­gen in die Haushalte und in die Fir­men gelan­gen. Um die Ansteck­ungs­ge­fahr auch im Kon­takt mit den Kun­den an der Haustüre zu ver­min­dern, kön­nen die Post­boten bei der Über­gabe ein­er eingeschriebe­nen Sendung den Emp­fang der Sendung aktuell mit der eige­nen Unter­schrift quit­tieren.

Betrieb nicht in allen Fil­ialen aufrecht erhal­ten
Auf­grund der ausseror­dentlichen Sit­u­a­tion und der Mass­nah­men von Bund und Kan­tone kann es auch zu Anpas­sun­gen im Post­netz kom­men: Muss ein Part­ner auf behördliche Verord­nung sein Geschäft vorüberge­hend schliessen, so kann es sein, dass auch die Post­di­en­stleis­tun­gen im Laden nicht mehr ver­füg­bar sind.

Post­stellen in Aarau und Reit­nau betrof­fen
Grund­sät­zlich bleiben die Post­stellen aber offen. «Wir unternehmen alles, um unseren Grund­ver­sorgungsauf­trag zu erfüllen. Eben­so liegt uns die Gesund­heit unser­er Mitar­bei­t­en­den, die einen grossen Ein­satz leis­ten, sehr am Herzen. Deshalb kön­nen wir den Betrieb nicht mehr in all unseren Fil­ialen aufrecht erhal­ten», so die Post.

Das bet­rifft beispiel­sweise die Post­stelle in Aarau Rohr. Sie wurde vorüberge­hen geschlossen. Die Post­fil­iale in der Aarauer Alt­stadt (AXA Win­terthur, Schloss­platz 1) ist zwar offen, hat aber ihre Öff­nungszeit­en angepasst (Stand: 22. März 2020). So auch die Post in Reit­nau. Auf der Web­seite der Post find­en Sie die Liste der Fil­ialen, die geschlossen sind oder ihre Öff­nungszeit­en verkürzt haben.

SAH/POST