Inter­es­se bekun­det: So wie bei der Feu­er­wehr Ent­fel­den-Muhen sah es bei allen am «Tag der offe­nen Tore» teil­neh­men­den Feu­er­weh­ren  aus (Bil­der: ran)

Grosse Wertschätzung erfahren

4. Sep­tem­ber 2019 | News

Der Schwei­ze­ri­sche Feu­er­wehr­ver­band fei­er­te lan­des­weit sein 150-Jahr-Jubi­lä­um mit einem «Tag der offe­nen Tore». Die Feu­er­wehr Ent­fel­den-Muhen 10 Jah­re Fusi­on.

«Es ist gut wenn man eine schlag­kräf­ti­ge Feu­er­wehr hat», sagt einer der vie­len Besu­cher im Feu­er­wehr­ma­ga­zin in Ober­ent­fel­den. «Noch bes­ser ist es aber, wenn man sie gar nicht erst braucht!»

Dass die Feu­er­weh­ren all­zeit bereit sind, haben sie vie­ler­orts in der Regi­on, aber auch im gan­zen Land am «Tag der offe­nen Tore» unter Beweis gestellt. Über­all konn­ten sich die Besu­cher ein Bild ihrer Ret­tungs­kräf­te machen oder sich auf einem Par­cours selbst ver­su­chen. Nebst Lösch­po­sten für die Klein­sten, konn­te auch das rich­ti­ge Löschen von bren­nen­den Pfan­nen oder der Ein­satz von ver­schie­de­nen Feu­er­lö­schern geübt wer­den.

Auf gros­ses Inter­es­se stiess auch die Mög­lich­keit, den Ein­satz von Atem­schutz­ge­rä­ten und Infra­rot­ka­me­ras aus­zu­pro­bie­ren.

Andrang herrsch­te auch dort, wo die Aus­fahrt in einem Feu­er­wehr­fahr­zeug oder der Auto­dreh­lei­ter lock­ten.

Die Feu­er­weh­ren scheu­ten kei­nen Auf­wand, um der Bevöl­ke­rung etwas Spe­zi­el­les zu bie­ten. So orga­ni­sier­te zum Bei­spiel die Feu­er­wehr Rued einen Super Puma der Schwei­zer Armee, der nicht nur einen Lösch­ein­satz aus der Luft flog, son­dern spä­ter auch vor Ort lan­de­te und den Besu­chern zu Besich­ti­gung stand. Die Feu­er­wehr Ent­fel­den-Muhen weih­te zwei neue Trans­port­fahr­zeu­ge ein und führ­te zudem noch zwei Lösch­ein­satz­übun­gen vor. «Es ist beru­hi­gend zu sehen, dass die Feu­er­weh­ren gut funk­tio­nie­ren», sagt eine älte­re Frau zum Abschluss.

RAN

Zwei neue Transportfahrzeuge für Entfelden-Muhen: Andreas Baumann, Michael Werthmüller, Marcel Klauenbösch und Andreas Urech (von links) | Der Landanzeiger

Zwei neue Trans­port­fahr­zeu­ge für Ent­fel­den-Muhen: Andre­as Bau­mann, Micha­el Werth­mül­ler, Mar­cel Klau­en­bösch und Andre­as Urech (von links)

Für den Testparcours vorbereitet: Dominik Graber erklärt einer jungen Frau  das Atemschutzgerät  und die Infrarotkamera  | Der Landanzeiger

Für den Test­par­cours vor­be­rei­tet: Domi­nik Gra­ber erklärt einer jun­gen Frau  das Atem­schutz­ge­rät  und die Infra­rot­ka­me­ra