Ange­führt von Sev­erin Erni macht sich die näch­ste Gruppe auf den Rundgang  (Bilder: Mar­tin Zürcher)

Tag der offe­nen Aar­gauer Kies­gruben

Grosses Interesse an Aargauer Kiesgruben

7. Juni 2018 | News

Kies­gruben sind auch Oasen für Rep­tilien und Amphi­bi­en. Eine Kies­grube ist nicht nur ein ein Loch in der Land­schaft. Eine Kies­grube hat sehr viel mehr zu bieten. Das zeigte sich am Tag der offe­nen Aar­gauer Kies­gruben. Am Beispiel der Kies­grube der Fir­ma Hochuli AG in Köl­liken zeigt sich, dass das Sys­tem ein­er solchen Kies­grube sehr kom­plex und vor allem auch sehr span­nend ist. «Ich bin über­rascht vom grossen Besucher­auf­marsch», sagt Tobias Bertschi von der Fir­ma Hochuli AG, «aber auch über das grosse Inter­esse der Gäste.»

Tobias Bertschi wusste viel Wis­senswertes zu bericht­en

Die ersten stell­ten ihre Fra­gen schon bevor der Anlass und die Führun­gen durch die Grube über­haupt begann. Auch Sev­erin Erni vom Ver­band der Kies- und Beton­pro­duzen­ten Aar­gau wusste vieles zu ver­mit­teln.  Ani­ta Hau­ri und ihr Mann kamen per Fahrrad zur Grube.

«Wir haben hier sehr viel Neues über die Arten­vielfalt und auch über die Funk­tion­sweise ein­er Kies­grube, deren Nutzung und der richti­gen Wieder­her­stel­lung nach dieser Nutzung erfahren», sagte die aktive Natur- und Vogelschützerin. Neben all der Weit­er­bil­dung und der Inter­es­san­ten The­men durfte der Spass nicht zu kurz kom­men.

Wer wollte, durfte sich als Bag­ger­fahrer ver­suchen

Die Kinder kon­nten sich unter fachkundi­ger Anleitung als Klein­bag­ger­fahrer ver­suchen und viele beteiligten sich auch an der Schatz­suche im extra errichteten Sand­haufen.

Kinder und Erwach­sene hat­ten  zudem das Vergnü­gen, sich von der Fir­ma Hochuli AG mit Speis und Trank ver­wöh­nen zu lassen.

TIZ

Die Kinder hat­ten ihren Spass an der Schatz­suche im Sand­haufen

Alle Gäste wur­den von der Fir­ma Hochuli AG mit Essen und Getränken ver­wöh­nt