Der OK-Präsi­dent des Kan­ton­alschützen­festes 2017 in Zofin­gen, Hans-Ulrich Math­ys (Mitte),
erhielt zusam­men mit Michael Hossle (links) und Hans Wid­mer die AGSV-Ehren­mit­glied­schaft
ver­liehen (Bild: Wolf­gang Rytz)

13. Delegierten­ver­samm­lung des Aar­gauer Schiesss­portver­ban­des

Gut aufgestellt aber Sorgen um die Zukunft

29. März 2018 | Sport

222 Stimm­berechtigte und Gäste ver­ab­schiede­ten in Brit­tnau das 13. Geschäft­s­jahr des Aar­gauer Schiesss­portver­ban­des (AGSV). Präsi­dent Vic­tor Hüss­er hielt zufrieden Rück­blick auf das let­ztjährige «Kan­tonale» in Zofin­gen. Sor­gen bere­it­et das neue Waf­fen­recht.

Die Delegierten­ver­samm­lung im Aar­gauer Storchen­dorf ver­lief rei­bungs- und diskus­sion­s­los. Nach zweiein­halb Stun­den waren die 13 Trak­tanden mit Rück- und Aus­blick bewältigt. Das Aar­gauer Schützen­jahr 2017 stand im Zeichen des Kan­ton­alfestes in Zofin­gen.

6500 Teil­nehmer erlebten einen stim­mungsvollen, unfall­freien Anlass. Entsprechend nahm das Organ­i­sa­tion­skomi­tee zur Ver­ab­schiedung einen grossen Applaus ent­ge­gen. OK-Präsi­dent Hans-Ulrich Math­ys (Holziken) erhielt zusam­men mit den langjähri­gen AKSV-Funk­tionären Michael Hossle (Baldin­gen) und Hans Wid­mer (Müh­lau) die Ehren­mit­glied­schaft ver­liehen. Das näch­ste AG Kan­ton­alschützen­fest find­et 2022 im Freiamt statt.

Mehr lizen­zierte Schützen

Mit Stolz erwäh­nte Finanzchef Urs R. Boller den Anstieg der lizen­zierten Schützen. 2017 stieg die Zahl um ein Prozent auf 4800, obwohl die Anzahl Vere­ine leicht auf 224 sank. Die Aar­gauer Mil­itärdi­rek­torin Franziska Roth wies in ihrer Grus­sadresse auf die steigende Beliebtheit des Schiesss­portes beim Nach­wuchs hin.

Die Senkung der Alters­gren­ze in den Jungschützenkursen sorgt bei vie­len Schützenge­sellschaften für einen Auf­schwung. Divi­sionär Hans-Peter Walser lobte den schützen­fre­undlichen Kan­ton Aar­gau. Es gelte, die Jugend sorgfältig an den sicheren Umgang mit der Waffe her­anzuführen.

WR