Zeit­en­weise herrschte ein ziem­lich­es Gedränge auf der Haupt­strasse (Bilder: Mar­tin Zürcher)

Schöftler Jahrmarkt

Gute Laune trotz schlechtem Wetter

31. Okto­ber 2018 | News

Die Fans des Schöftler Jahrmark­ts lassen sich von ein biss­chen Regen und deut­lich käl­teren Tem­per­a­turen nicht von einem Besuch abhal­ten.

Zeit­en­weise herrschte auf der Schöftler Haupt­strasse, auch bed­ingt durch die vie­len Regen­schirme, ein richtiges Gedränge. Gute Laune herrschte hüben und drüben.

Roger Mau­r­er, der Märtchef, war mit dem Kassier Thomas Kas­par unter­wegs und sagte: «240 Stände hat der heutige Märt. Wir mussten aber schon im Vor­feld 84 Bewer­bern, die auch gerne ihre Ange­bote präsen­tieren woll­ten, eine Absage erteilen. Davon waren alleine 38 Anbi­eter die gerne Food verkauft hät­ten.» Das beschränk­te Platzange­bot fordert seinen Trib­ut. Bes­timmt nicht richtig Freude am nassen Wet­ter hat­ten die Betreiber des Luna­parks. Trotz allem liessen sich aber viele, vor allem Junge und ganz Harte durch die Luft wirbeln. Ihr bre­ites Lachen auf dem Gesicht zeigte, dass sie ihren Spass hat­ten.

Der Herb­st­märt 2018 ist Geschichte und man kann sich­er sein: diejeni­gen die dabei waren, haben den 1. Mai 2019 bere­its wieder Tiefrot in ihrer Agen­da angestrichen.

TIZ

Auch der Märtchef war trotz widri­gen Bedin­gun­gen mit dem Ver­lauf zufrieden

Angela, die chüschtiges Ofen­brot verkaufte, hat­te wohl ziem­lich kalt

Auch der Jun­grent­ner Rue­di Mau­r­er wagte mit Enkel einen Flug mit dem Dum­bo