Job­coach Franc B. Schwy­ter erläu­tert sein Pro­jekt der Gemein­de Ober­ent­fel­den – im Hin­ter­grund Gewer­be­ver­eins­prä­si­dent Röbi Räss (Bild: Mar­kus Schenk)

96. Gene­ral­ver­samm­lung des Gewer­be­ver­eins Ent­fel­den

Guter Zusammenhalt des Entfelder Gewerbes

14. März 2019 | News

Anläss­lich der dies­jäh­ri­gen Gene­ral­ver­samm­lung konn­te der Gewer­be­ver­ein Ent­fel­den eine Rekord­be­tei­li­gung ver­bu­chen. 87 Gewer­be­trei­ben­de aus Ober- und Unter­ent­fel­den waren dies­mal prä­sent. Über­ra­schun­gen an die­ser tra­di­tio­nel­len GV gab es kei­ne. Den­noch war die Ver­samm­lung nicht unin­ter­es­sant.

Prä­si­dent Röbi Räss freu­te sich sicht­lich über die Rekord­be­tei­li­gung. Heis­se Eisen hat­te er kei­ne im Feu­er, aber offen­bar ist das auch nicht nötig. Die Ent­fel­der Gewerb­ler freu­en sich, regel­mäs­sig zusam­men­zu­kom­men. Den guten Zusam­men­halt doku­men­tie­ren auch die ver­schie­de­nen Anläs­se, wel­che jeweils sehr gut besucht wer­den. Prä­si­dent Räss streif­te noch­mals das gelun­ge­ne Ver­eins­jahr. Tra­di­ti­on haben die Anläs­se Gwärb­lerz­nü­ni (bei Zürich-Ver­si­che­rung und in der alten Bür­sti), der Cabrio­let­aus­flug, der Töff­aus­flug, der Chlaus­hock oder der Tages­aus­flug, der dies­mal ins St. Jakobsta­di­on nach Basel führ­te. Höhe­punkt war aber zwei­fel­los die gut orga­ni­sier­te Städ­te-rei­se nach Ber­lin. Räss sprach von einem arbeits­rei­chen, aber sehr gut ver­lau­fe­nen Ver­eins­jahr.

Mit­glie­der­zu­nah­me
Lei­der muss­te man im ver­gan­ge­nen Ver­eins­jahr von drei Mit­glie­dern für immer Abschied neh­men. Aus­trit­te gab es eben­falls – vor allem wegen Weg­zugs oder Geschäfts­auf­ga­be. Zum Glück konn­ten die­se aber gut kom­pen­siert wer­den. Fol­gen­de Fir­men wur­den neu in den Gewer­be­ver­ein auf­ge­nom­men: R. Pad­rutt Immo­bi­li­en AG, Ober­ent­fel­den; Alters­zen­trum im Zopf, Ober­ent­fel­den; Moto­tech AG, Ober­ent­fel­den; DELBAG AG, Ober­ent­fel­den; set in moti­on, Ober­ent­fel­den; Stutz Kom­mu­ni­ka­ti­on, Ober­ent­fel­den; Baum­ber­ger Bau AG, Ober­ent­fel­den; Här­di Hol­ding AG, Ober­ent­fel­den und Bea­tri­ce Zim­mer­li, Pila­tes, Unter­ent­fel­den. Zu Frei­mit­glie­dern ernannt wur­den Arthur Mathieu, Raiff­ei­sen­bank Ober­ent­fel­den und Roger Scheuss, Kla­vie­re, Ober­ent­fel­den. Die neue Mit­glie­der­zahl beträgt neu 186 (+3).

Die Jah­res­rech­nung ergab einen Aus­ga­ben­über­schuss. Das Ver­mö­gen ist aber noch respek­ta­bel, wes­halb dies nicht wei­ter tra­gisch ist, denn es zeigt eben auch, dass der Ver­ein lebt und nicht ein­fach ver­wal­tet.

Das Jah­res­pro­gramm 2019 beinhal­tet in etwa die­sel­ben Anläs­se wie gehabt. Anläss­lich des Jubi­lä­ums des Aar­gau­er Gewer­be­ver­ban­des sind die Mit­glie­der zum KMU-Forum an die AMA ein­ge­la­den.

Die Gwärb­ler-Znü­nis wer­den in der Raiff­ei­sen­bank Ober­ent­fel­den (Früh­ling) und bei der Stif­tung Orte zum Leben (Herbst) statt­fin­den. Der obli­ga­te Tages­aus­flug vom 19. Juni führt den Gewer­be­ver­ein dies­mal in die Inner­schweiz. Der Jah­res­schluss­hock fin­det am 25. Okto­ber im Wald­haus Unter­ent­fel­den statt. Erst 2020 ist wie­der eine Städ­te­rei­se geplant. Dies­mal heisst das Rei­se­ziel Flo­renz.

Refe­rat «Lohn statt Sozi­al­hil­fe»
Zum The­ma «Lohn statt Sozail­hil­fe» stell­te Franc B. Schwy­ter sei­ne Orga­ni­sa­ti­on vor, die nun schon seit gerau­mer Zeit sehr erfolg­reich in Ober­ent­fel­den arbei­tet. Das Haupt­ziel besteht dar­in, aus­ge­steu­er­te Men­schen wie­der in die Arbeits­welt zu inte­grie­ren. Teil­wei­se geschieht das auch mit Ein­be­zug des Gewer­bes. Schwy­ter sag­te, dass das viel­ge­hör­te Vor­ur­teil «die­se Leu­te sei­en nicht mehr brauch­bar» so über­haupt nicht stim­me. Min­de­stens 25 Per­so­nen habe man erfolg­reich wie­der in die Arbeits­welt inte­grie­ren kön­nen. In ver­schie­de­nen Pro­jek­ten wür­den die Leu­te heu­te beschäf­tigt. Schwy­ter wünscht sich vom Gewer­be mehr Prak­ti­kums­plät­ze für sei­ne Kli­en­ten, auch sol­che mit Kleinst­pen­sen sei­en will­kom­men.

Unter dem Trak­tan­dum Ver­schie­de­nes gab der Prä­si­dent bekannt, dass beim neu­en Ober­ent­fel­der Park­re­gle­ment die Anlie­gen des Gewer­be­ver­eins weit­ge­hend erfüllt wor­den sei­en. Vor­stands­mit­glied Max Kel­len­ber­ger ist in der Pla­nungs­kom­mis­si­on zur neu­en Nut­zungs­ord­nung und wird dort die Inter­es­sen des Gewer­be­ver­eins ein­brin­gen. In der Reso­nanz­grup­pe des Zukunfts­raums Aar­au wird das Mit­glied Dani­el Raf­fa­ni­el­lo, Nie­der­las­sungs­lei­ter der AKB Ober­ent­fel­den, Ein­sitz neh­men. Abschlies­send wies der Prä­si­dent noch auf das AGB-Schwer­punkt­the­ma für 2019 hin, das der Dorf- und Stadt­kern­ent­wick­lung gewid­met ist. Wie immer sehr zügig konn­te die Ver­samm­lung innert einer Stun­de abge­schlos­sen und der gemüt­li­che Teil ein­ge­läu­tet wer­den.

MS