Das Opto­me­tri­sten-Team: Ker­stin Gei­ge­le, Karin Näf und Roland Schö­nen­ber­ger (Bild: zVg)

Wel­ches ist das rich­ti­ge Bril­len­glas für Sie?

Gutes Sehen ab 40 mit einer Gleitsichtbrille vom Sehzentrum Augenoptik Suhr

10. Okto­ber 2019 | Publi­re­por­ta­ge

Die moder­ne Welt unter­liegt rasan­ten Ver­än­de­run­gen, mit denen unser Sehen Schritt hal­ten muss. Doch unse­re Augen kön­nen sich ab dem Alter von 40 Jah­ren nicht mehr so schnell an die­se neu­en Vor­aus­set­zun­gen anpas­sen. Damit Sie wie­der deut­lich und mühe­los in die Fer­ne und Nähe sehen kön­nen, emp­feh­len wir vom Seh­zen­trum Augen­op­tik Suhr Gleit­sicht­glä­ser.

Eine Gleit­sicht­bril­le ver­eint meh­re­re Seh­lö­sun­gen in einem Bril­len­glas. Sie bie­tet gleich­zei­tig eine Kor­rek­tur für das Sehen in die Fer­ne und für die Nähe zum Lesen. Im Unter­schied zur Mehr­stär­ken­bril­le geht die Kor­rek­tur dabei stu­fen­los glei­tend, von oben nach unten von der Fern- in die Nah­sicht über.

Wir bie­ten höch­ste Qua­li­tät vom preis­wer­ten Ein­stei­ger­glas bis zum Pre­mi­um­glas
Die Aus­wahl des rich­ti­gen Gleit­sicht­gla­ses ist bei uns immer indi­vi­du­ell. Sie hängt vom Ergeb­nis der aus­führ­li­chen opto­me­tri­schen Augen­prü­fung und von Ihren per­sön­li­chen Bedürf­nis­sen an das Sehen im All­tag ab.

Wel­ches Glas ist nun das Rich­ti­ge für Sie? Und ist das teu­er­ste Glas wirk­lich immer das Beste?
Wir vom Seh­zen­trum Augen­op­tik Suhr legen auf eine aus­führ­li­che Glas­be­ra­tung beson­ders viel Wert. Uns ist es wich­tig, dass Sie genau ver­ste­hen, wel­chen Kom­fort und wel­ches Seh­erleb­nis Ihnen unter­schied­li­che Glas­ar­ten bie­ten.

Es gibt gros­se Abwei­chun­gen, wie der Über­gang vom Fern- zum Nah­se­hen ver­läuft. Im besten Fall ist er sanft glei­tend. Genau die­ser Über­gang bestimmt Qua­li­täts- und Preis­un­ter­schie­de. Eine vor­han­de­ne Kurz- oder Weit­sich­tig­keit sind wei­te­re Kri­te­ri­en.

Zu Beginn der Alters­sich­tig­keit und ohne star­ke Fehl­sich­tig­keit eig­net sich daher ein preis­wer­tes, stan­dar­di­sier­tes Ein­stei­ger­glas. Das bie­tet guten Seh­kom­fort und eine hohe Spon­tan­ver­träg­lich­keit.

Nimmt die Alters­sich­tig­keit zu und wird die Dif­fe­renz zwi­schen der Fern- und der Nah­kor­rek­tur grös­ser, emp­fiehlt sich ein höher­prei­si­ges Kom­fort-Gleit­sicht­glas mit opti­mier­ten Seh­be­rei­chen. Das bedeu­tet, alle Seh­be­rei­che des Bril­len­gla­ses sind gut nutz­bar und Sie ver­fü­gen über gros­se, schar­fe Seh­fel­der. Neben der Fehl­sich­tig­keit spielt die Gesichts­ana­to­mie eine wesent­li­che Rol­le. Wie ein Mensch sieht, hängt stark davon ab, wie weit sei­ne Augen von­ein­an­der ent­fernt sind. Das Kom­fort-Gleit­sicht­glas garan­tiert in die­ser Hin­sicht das grösst­mög­li­che Seh­erleb­nis. Es ist opti­mal für schma­le Bril­len­fas­sun­gen.

 

Indi­vi­du­el­le Gleit­sicht­glä­ser gehö­ren in die Kate­go­rie der hoch­prei­si­gen Bril­len­glä­ser. Dabei wer­den neben der Augen­kor­rek­tur und dem Augen­ab­stand auch die Fas­sungs­ei­gen­schaf­ten mit­be­rück­sich­tigt, soll­te sie bei­spiels­wei­se stark durch­ge­bo­gen oder unge­wöhn­lich
schmal sein.
Das Indi­vi­du­al-Gleit­sicht­glas emp­fiehlt sich auch bei star­ker Horn­haut­ver­krüm­mung, beim Schie­len und sehr star­ker Fehl­sich­tig­keit.
Deut­lich sehen wer­den Sie mit allen drei Gleit­sicht­glas-Typen. Erle­ben Sie selbst, wie sehr Gleit­sicht­glä­ser Ihr
Leben erleich­tern. Wir sind sicher, dass wir auf­grund unse­res Fach­wis­sens und unse­rer gros­sen Erfah­rung gemein­sam mit Ihnen die Seh­lö­sung fin­den, die Ihnen ent­spann­tes und kom­for­ta­bles Sehen im All­tag bie­tet.

Las­sen Sie sich im Seh­zen­trum Augen­op­tik Suhr vom erfah­re­nen Opto­me­tri­sten-Team indi­vi­du­ell zu den Gleit­sicht­glas­ty­pen bera­ten. Wir freu­en uns auf Sie!

PR

Kontakt

Seh­zen­trum Augen­op­tik
Suhr GmbH
Mitt­le­re Dorf­stras­se 2
5034 Suhr

Tele­fon 062 842 67 85
www.sehzentrum-suhr.ch