(Bild: zVg)

2. ADIR Rüti­hof-Dis­tanz­ritt

Härtetest für Ross und Reiter

11. Okto­ber 2018 | Sport

Der Ver­ein «Aar­gau­er Dis­tanz­rei­ter» (ADIR) mit OK-Prä­si­den­tin Mela­nie Ams­ler hat am Sams­tag, 6. Okto­ber den 2. Rüti­hof-Dis­tanz­ritt durch­ge­führt. Der Ritt fand bei schö­nem Herbst­wet­ter auf den Gemein­de­ge­bie­ten Grä­ni­chen, Suhr und Hirsch­thal statt. Zum Start ange­mel­det waren 54 Pferd-Rei­ter-Paa­re, wel­che die anspruchs­vol­len Prü­fun­gen unter die Hufe nah­men.

Start, Ziel sowie sämt­li­che Tier­arzt­kon­trol­len fan­den auf dem Gelän­de des Wirts­hau­ses Rüti­hof Grä­ni­chen statt. Nach jeder Run­de, ca. 20 bis 30 Kilo­me­ter (je nach Prü­fung), wer­den die Pfer­de von einem zuge­las­se­nen Endu­ran­ce Tier­arzt unter­sucht und nur wenn die­ser sein Okay gibt, darf nach einer Pau­se von 50 Minu­ten wei­ter­ge­rit­ten wer­den.

Die gerit­te­nen Geschwin­dig­kei­ten lie­gen in der Regel in einer Band­brei­te von 10 – 15 km/h. Für die Ran­gie­rung wer­den fol­gen­de Fak­to­ren berück­sich­tigt: die gerit­te­ne Geschwin­dig­keit, die Distanz und der bei der Ziel­kon­trol­le gemes­se­ne Puls.

Die ersten Vor­kon­trol­len beim Tier­arzt fan­den bereits um 6.15 Uhr statt und die ersten Rei­ter mach­ten sich um 7.00 auf den Weg. Die Strecke war recht anspruchs­voll, viel berg­auf und berg­ab. Der gan­ze Anlass ver­lief rei­bungs­los und pünkt­lich um 18.30 Uhr fand die Sie­ger­eh­rung statt.

Sie­ger im EVG4 (85 km) war Ueli Mei­er mit Lisch­a­na, Rang 2 die Junio­rin Lisa Bur­ri mit O’Zaina des Charmes und auf Rang 3 Zol­tan Bar­si mit Gazal Yuuki.
Sie­ge­rin im EVG3 (64 km) war Lea Kehl­ho­fer mit Miet­kes Nau­al, Rang 2 Ste­pha­nie Weber mit Bayaa dur roc’h und auf Rang 3 Urs Metz­ter mit Farid bin Jeri­dan.
Den EVG2 (42 km) gewann Vanes­sa Her­zig mit Al Azi­rah. Rang 2 Andrea Oeg­ger­li mit Ishrah Jose­phi­na und 3. wur­de Mari­an­ne Pfaff Schel­der mit Cari­na blue.

Im EVG1 (32 km) kamen dann auch noch die ADIR-Rei­te­rin­nen zum Zug. Die mei­sten rit­ten «nur» die klei­ne Prü­fung, weil sie vor und nach dem Ritt noch als Hel­fer tätig waren.

Sie­ge­rin hier war Gwyn­neth Rob­bia­ni mit Zafi­ra-D, Rang 2 Odi­le Kuchen mit Obses­si­on Bi und dann auf Rang 3 unser Ver­eins­mit­glied Ber­na­det­te Waser mit Despe­ra­do.
Dar­auf folg­te auf Rang 4 Lin­da Klein mit El Rayo Ganesh, des­sen Besit­ze­rin eben­falls ein Adir-Mit­glied ist, dicht gefolgt von Simo­ne Kepp­ler mit A.N. Pro­me­theus und der Adir-Junio­rin Seli­ne Unter­nä­her mit Pan­dor. Wei­te­re Adir-Mit­glie­der konn­ten sich auf Rang 12, Sarah End­ress mit Czar Hun, Rang 14 Fran­zis­ka Huwi­ler mit El Rayo Ghani­ma, Rang 15 Anja Kern mit A.N. Masi­ra platz­ie­ren.

Die Aar­gau­er Dis­tanz­rei­ter bedan­ken sich bei allen Teil­neh­mern und sämt­li­chen frei­wil­li­gen Hel­fern, dass auch die­ser sport­lich doch sehr anstren­gen­de Anlass wie­der zu einem vol­len Erfolg wur­de.

ZVG

xxx | Der Landanzeiger