Karin Kennel ist in einer tollen Früh­form (Bild: zVg)

Tennis |

Halb­final im Einzel, Titel im Doppel

Von | 1. Februar 2018 | Sport

Die Ent­fel­derin Karin Kennel ist anspre­chend ins neue Ten­nis­jahr gestartet. Bei einem Pro­fi­tur­nier in Tune­sien hat die 22-Jäh­rige im Einzel die Halb­fi­nals erreicht und im Doppel gar den Titel gewonnen.

Als aktu­elle Welt­nummer 524 war Karin Kennel beim mit 15’000 Dollar dotierten ITF-Tur­nier im tune­si­schen Feri­enort Ham­mamet als Nummer acht gesetzt. Nach einem pro­blem­losen Auf­takt­sieg gegen die Serbin Mia Mija­tovic (ohne Ran­king) musste Kennel in Runde zwei gegen die vier Jahre jün­gere Russin Alek­sandra Kulik (WTA 899) den ersten Satz­ver­lust in Kauf nehmen. Nach ver­lo­renem Start­durch­gang gewann Kennel dann aber trotzdem sicher mit 3:6, 6:2, 6:3.

Im Vier­tel­final war­tete mit Despina Papa­mi­chail die Nummer 381 auf Karin Kennel. Gegen die an Nummer drei gesetzte Grie­chin zeigte Kennel eine starke Leis­tung und siegte im ersten Auf­ein­an­der­treffen der beiden dis­kus­si­onslos in zwei Sätzen mit 6:3, 6:3. Damit schaffte die Ent­fel­derin beim zweiten Tur­nier­ein­satz in diesem Jahr erst­mals den Sprung in den Halb­final.

Dort war­tete die unge­setzte Ita­lie­nerin Michele Alex­andra Zmau, die als Nummer 636 in der WTA-Rang­liste rund 100 Plätze hinter Karin Kennel klas­siert ist. Doch das schien die 22-Jäh­rige nicht zu küm­mern. Sie bezwang Kennel in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4.

Neunter Dop­pel­titel

Besser lief es Karin Kennel dafür im Doppel. Dort konnte sie sich an der Seite der Russin Maria Mar­fu­tina (WTA 560) ohne Satz­ver­lust ins Finale vor­kämpfen. Die an Nummer drei gesetzte Paa­rung liess auch dort nichts anbrennen und bezwang das top gesetzte Duo Papamichail/​Pella eben­falls in zwei Sätzen.

Für Kennel, die in der Dop­pel­welt­rang­liste auf Rang 374 geführt wird, war dies bereits der neunte Dop­pel­titel auf der Pro­fi­tour. Diese Woche wird Karin Kennel noch ein drittes Tur­nier im tune­si­schen Ham­mamet bestreiten.