(Bild: zVg)

Bas­ket­ball

Heimsieg beim «X-Mas-Special»

27. Dezem­ber 2018 | Sport

Das Damen­team des Bas­ket­ball­clubs Alte Kan­ti Aar­au (BC AKA) been­det in der NLB das Jahr mit einem X-Mas-Spe­cial und einem Heim­sieg im Tel­li-Bun­ker.

Die Gast­ge­ber haben den bes­se­ren Start in die Begeg­nung und füh­ren schnell 11:6. Nach dem Time­out von Fri­bourg ver­lie­ren die AKA-Damen etwas den Fokus und die Gäste kön­nen sogar mit 11:12 in Füh­rung gehen. Mit guten Aktio­nen in der Offen­se und kon­se­quen­ter Defen­se erar­bei­ten sich die Aar­aue­rin­nen eine 20:16-Führung nach 10 gespiel­ten Minu­ten.

Die Füh­rung kann im 2. Abschnitt noch kurz gehal­ten wer­den, ehe Fri­bourg die beste Pha­se des Spiels hat. In die­sem Vier­tel agie­ren die AKA-Ladies sehr nach­läs­sig in der Abwehr und kön­nen im Angriff nur schwer punk­ten. Fri­bourg führt bis kurz vor Ende mit 28:33, als Miro­ci mit der Schluss­si­re­ne noch mit einem «And 1» auf 31:33 ver­kür­zen kann.

Im 3. Vier­tel folgt die beste Pha­se für das Heim­team. Aar­au spielt aggres­si­ver in der Defen­se und kon­se­quen­ter im Angriff. Teil­wei­se wer­den die Gäste an die Wand gespielt. Vor allem Hassan, Was­ser und Miro­ci drücken die­sem Abschnitt ihren Stem­pel auf und füh­ren ihr Team fast zur Vor­ent­schei­dung. Mit 57:39 geht es in die fina­len 10 Minu­ten.

Im letz­ten Vier­tel kön­nen die AKA-Damen den Vor­sprung hal­ten. Fri­bourg weiss an die­sem Tag kein Mit­tel gegen die star­ken Aar­aue­rin­nen. Mit die­sem kla­ren Sieg geht unser Damen 1-Team in die ver­dien­te Weih­nachts­pau­se.

«Ich gra­tu­lie­re mei­nen Spie­le­rin­nen zu die­sem Spiel. Vor allem das 3. Vier­tel, wel­ches wir mit 20 Punk­ten gewin­nen konn­ten, hat uns enorm gepu­shed. Gros-ses Lob geht an alle Hel­fe­rIn­nen für die Aus­rich­tung die­ses X-Mas-Spe­cials. Es war für uns wie­der ein gutes Gefühl, in einer gut besuch­ten Heim­hal­le zu spie­len und unse­ren Fans einen Sieg zu schen­ken. Gros­ser Dank auch an unse­ren DJ Det­lef, der uns lei­der im Janu­ar 2019 Rich­tung Hei­mat ver­lässt. Ich wün­sche allen AKA-Mit­glie­dern ein fro­hes Fest und eine schö­ne Zeit im Krei­se ihrer Fami­li­en.» – so der zufrie­de­ne AKA-Coach Vel­ko Evge­niev­ski.

ZVG