(Bild: zVg)

Bas­ket­ball

Heimsieg beim «X-Mas-Special»

27. Dezem­ber 2018 | Sport

Das Damenteam des Bas­ket­ball­clubs Alte Kan­ti Aarau (BC AKA) been­det in der NLB das Jahr mit einem X-Mas-Spe­cial und einem Heim­sieg im Tel­li-Bunker.

Die Gast­ge­ber haben den besseren Start in die Begeg­nung und führen schnell 11:6. Nach dem Time­out von Fri­bourg ver­lieren die AKA-Damen etwas den Fokus und die Gäste kön­nen sog­ar mit 11:12 in Führung gehen. Mit guten Aktio­nen in der Offense und kon­se­quenter Defense erar­beit­en sich die Aarauerin­nen eine 20:16-Führung nach 10 gespiel­ten Minuten.

Die Führung kann im 2. Abschnitt noch kurz gehal­ten wer­den, ehe Fri­bourg die beste Phase des Spiels hat. In diesem Vier­tel agieren die AKA-Ladies sehr nach­läs­sig in der Abwehr und kön­nen im Angriff nur schw­er punk­ten. Fri­bourg führt bis kurz vor Ende mit 28:33, als Miro­ci mit der Schlusssirene noch mit einem «And 1» auf 31:33 verkürzen kann.

Im 3. Vier­tel fol­gt die beste Phase für das Heimteam. Aarau spielt aggres­siv­er in der Defense und kon­se­quenter im Angriff. Teil­weise wer­den die Gäste an die Wand gespielt. Vor allem Has­san, Wass­er und Miro­ci drück­en diesem Abschnitt ihren Stem­pel auf und führen ihr Team fast zur Vorentschei­dung. Mit 57:39 geht es in die finalen 10 Minuten.

Im let­zten Vier­tel kön­nen die AKA-Damen den Vor­sprung hal­ten. Fri­bourg weiss an diesem Tag kein Mit­tel gegen die starken Aarauerin­nen. Mit diesem klaren Sieg geht unser Damen 1-Team in die ver­di­ente Wei­h­nachtspause.

«Ich grat­uliere meinen Spielerin­nen zu diesem Spiel. Vor allem das 3. Vier­tel, welch­es wir mit 20 Punk­ten gewin­nen kon­nten, hat uns enorm gepushed. Gros-ses Lob geht an alle HelferIn­nen für die Aus­rich­tung dieses X-Mas-Spe­cials. Es war für uns wieder ein gutes Gefühl, in ein­er gut besucht­en Heimhalle zu spie­len und unseren Fans einen Sieg zu schenken. Gross­er Dank auch an unseren DJ Detlef, der uns lei­der im Jan­u­ar 2019 Rich­tung Heimat ver­lässt. Ich wün­sche allen AKA-Mit­gliedern ein fro­hes Fest und eine schöne Zeit im Kreise ihrer Fam­i­lien.» – so der zufriedene AKA-Coach Velko Evge­nievs­ki.

ZVG