Hand­ball |

HSC Suhr Aarau ver­län­gert Ver­trag mit Chef­trainer

Von | 10. November 2017 | Sport

Der Hand­ball-Tra­di­ti­ons­verein HSC Suhr Aarau feiert im Jahr 2018 sein 10-jäh­riges Ver­eins­ju­bi­läum sowie 85 Jahre Hand­ball in der Region Suhr und Aarau und ver­folgt unbe­irrt seine Stra­tegie; ganz­heit­lich, nach­haltig und schritt­weise strebt der HSC Rich­tung natio­naler Spitze. Dies wird durch eine lang­fris­tige Pla­nung unter­mauert.

Die Aus­gangs­lage für die kon­ti­nu­ier­liche Wei­ter­ent­wick­lung ist mit dem Auf­stieg zur Saison 2016/​17 und der dabei unmit­telbar erreichten, sen­sa­tio­nellen Final­run­den­qua­li­fi­ka­tion ein­drück­lich geschaffen worden.

In der aktu­ellen Spiel­zeit setzt das NLA-Team mit dem erfolg­rei­chen Sai­son­start (5. Platz nach sieben gespielten Runden sowie die Cup- Halb­fi­nal­qua­li­fi­ka­tion) den ein­ge­schla­genen Weg weiter fort.

Durch finan­zi­elle Sta­bi­lität, die schritt­weise sport­liche Wei­ter­ent­wick­lung und das Bekenntnis zur kon­ti­nu­ier­li­chen Inte­gra­tion von Eigen­ge­wächsen ins NLA­Team, ver­folgt der HSC Suhr Aarau seine ganz­heit­liche, nach­hal­tige und schritt­weise
Stra­tegie abge­stützt auf diesen drei Säulen und bildet somit die Grund­lage für die Höchst­leis­tungen seines NLA-Teams.

Misha Kauf­mann bleibt lang­fristig Chef­trainer des NLA-Teams

Der Geschäfts­lei­tung um Prä­si­dent René Zehnder, Geschäfts­führer Lukas Wernli, Sport­chef Michael Conde und Finanz­chef Ste­phan Rosen­berger ist es dabei gelungen,

den ersten und wich­tigen Mei­len­stein der HSC-Vision zu ver­an­kern und den Chef­trainer Misha Kauf­mann für die HSC-Stra­tegie zu begeis­tern.

«Wir freuen uns sehr dar­über, dass Misha Kauf­mann diesen ambi­tio­nierten Weg
mit uns geht und uns dabei weiter mit seiner wert­vollen Lei­den­schaft, Iden­ti­fi­ka­tion und akri­bi­schen Arbeit unter­stützt
», zeigt sich Prä­si­dent René Zehnder stell­ver­tre­tend für die gesamte HSC­Fa­milie stolz über die lang­fris­tige Ver­trags­ver­län­ge­rung mit dem Erfolgs­trainer.

Misha Kauf­mann über­nahm nach seinem ver­let­zungs­be­dingten Kar­rie­re­ende im Mai 2016 das SHL-Team des HSC Suhr Aarau, in dem er zuvor drei Sai­sons als Cap­tain fun­gierte, und führte es als
Chef­trainer im geschichts­träch­tigen Wie­der­ho­lungs­spiel gegen den TV Endingen sogleich zum NLA-Auf­stieg sowie in der dar­auf­fol­genden Spiel­zeit zur sen­sa­tio­nellen Final­runden-Qua­li­fi­ka­tion. Sein bis­he­riges, grosses Enga­ge­ment wurde mit der Wahl unter die besten drei Schweizer Hand­ball­trainer des Jahres 2017 hono­riert. Der HSC Suhr Aarau ist stolz, mit Misha Kauf­mann
lang­fristig in die Zukunft zu gehen.