(Bild: zVg)

«Im Erlifeld» – Unterentfelden. Nach erfolgreichem Verkauf, Vermietung ebenfalls auf gutem Weg!

21. März 2019 | Bauen & Wohnen, Bau­re­porta­gen-Pub­lire­porta­gen

Ein gutes Jahr nach Verkaufs­be­ginn sind neun­zig Prozent der dreis­sig Eigen­tumswoh­nun­gen (Häuser 8, 10 und 12) bere­its verkauft. Die Miet­woh­nun­gen der ersten Etappe (Häuser 2, 4 und 6), eben­falls dreis­sig an der Zahl, sind rund einen Monat nach Inserierungs­be­ginn schon zur Hälfte reserviert.

Das Pro­jekt «Erlifeld» kann sich im derzeit­ig schwieri­gen Mark­tum­feld mit hohen Leer­stän­den sichtlich behaupten. Die Bauherrschaft freut sich über das grosse Inter­esse an ihren Woh­nun­gen und führt die gute Nach­frage auch auf die überzeu­gen­den Vorteile des Pro­jek­tes, wie die hohe Bau- und Stan­dortqual­ität oder die inno­v­a­tive und nach­haltige Gebäude­tech­nik (siehe weit­er unten), zurück. Zurzeit wird auf der fün­fzehn­tausend Quadrat­meter grossen Parzelle fleis­sig gear­beit­et. Die Miet­shäuser der ersten Etappe befind­en sich bere­its im Innenaus­bau und kön­nen voraus­sichtlich im Okto­ber dieses Jahres bezo­gen wer­den. Die Eigen­tumswoh­nun­gen wer­den dann im Dezem­ber bezugs­bere­it sein. Der Ver­mi­etungsstart der zweit­en Etappe (Häuser 14, 16 und 18) ist noch nicht fest­gelegt.

Zen­tral, hochw­er­tig und nach­haltig

Das Pro­jekt «Im Erlifeld» befind­et sich nördlich des Gemein­dezen­trums, einge­bet­tet in den liebevoll gestal­teten «Erlifeld»-Park, am idyl­lisch anmu­ten­den, rena­turi­erten Schif­flibach. Die WSB-Hal­testelle ist in etwa drei Minuten erre­ich­bar, die näch­ste Auto­bah­nauf­fahrt in unge­fähr fünf Minuten. Fam­i­lien prof­i­tieren von der Nähe zu Schu­lan­la­gen und Spielplätzen. Einkauf­s­möglichkeit­en und ein span­nen­des Naher­hol­ungs­ge­bi­et sind zu Fuss erre­ich­bar.

Die Häuser bestechen durch ihr unauf­dringlich­es, wer­tiges Erschei­n­ungs­bild und erhal­ten dank der beigen Klink­er­fas­sade einen ele­gan­ten urba­nen Look.

Mit grossen Log­gien und raumho­hen Fen­stern aus­ges­tat­tet, bieten sie attrak­tiv­en Wohn­raum für alle Alter­sklassen. In den 2,5-, 3,5- und 4,5-Zimmer-Appartements fühlen sich sowohl Sin­gles, Paare als auch Fam­i­lien wohl. Neben dem ele­gan­ten Erschei­n­ungs­bild und der qual­i­ta­tiv hochste­hen­den Bauweise mit Dop­pelschalen­mauer­w­erk wurde das Augen­merk beson­ders auf zukun­ftsweisende, energieef­fiziente Lösun­gen gerichtet. Die Wärmev­erteilung erfol­gt beispiel­sweise über die inno­v­a­tive Meth­ode der Betonker­nak­tivierung.

Diese nutzt die Fähigkeit des Gebäudes über die Deck­en ther­mis­che Energie zu spe­ich­ern. In der kalten Jahreszeit kön­nen die Woh­nun­gen dadurch energieef­fizient und ohne Zugluft beheizt und im Som­mer – bei Bedarf – gekühlt wer­den. Zusät­zlich liefert die Pho­to­voltaikan­lage gün­sti­gen, nach­halti­gen und lokalen Strom, der erst noch in der hau­seige­nen Bat­terie zwis­chenge­spe­ichert wer­den kann. In der gemein­samen Tief­garage beste­ht bei sämtlichen Park­plätzen die Möglichkeit ein­er indi­vidu­ellen Ladesta­tion für Elek­tro­fahrzeuge. Auf dem Grund­stück ste­ht zudem eine Ultra-Schnel­l­ladesta­tion mit zwei zu mietenden Elek­troau­tos zur Ver­fü­gung. «Im Erlifeld» sind Sie der Zukun­ft damit bere­its einen Schritt voraus!

Die Woh­nun­gen zeich­nen sich durch grosszügige Grun­drisse aus, mit geräu­mi­gen Koch- und Wohn­bere­ichen als Zen­trum und Herzstück. In der war­men Jahreszeit ver­grössert sich der Wohn­bere­ich um die Fläche der geräu­mi­gen Log­gia. Alle Woh­nun­gen ver­fü­gen über eine eigene Waschmas­chine und einen eige­nen Tum­bler. Der Aus­bau der Miet- und Eigen­tumswoh­nun­gen ist densel­ben Qual­ität­san­forderun­gen unter­stellt wor­den und ver­mag auch höch­sten Ansprüchen gerecht zu wer­den. Die Miet­woh­nun­gen sind ausser­dem in zwei indi­vidu­ellen Vari­anten (Porzel­lan und Trüf­fel) ver­füg­bar.

ZVG

Näch­ste Besich­ti­gung­ster­mine Muster­woh­nung (Miete): Juni 2019

Anmel­dun­gen und weit­ere Infor­ma­tio­nen unter www.im-erlifeld.ch

Kontakt

REVE Immo­bilien AG
Frau Nas­rin Ami­ni
Tele­fon 062 558 75 00
info@reveag.ch