Die Fam­i­lie Haller freut sich über die grosse Unter­stützung. Der Anbau kann nun anstelle des ­Autoun­ter­standes real­isiert wer­den  (Bild: Markus Schenk)

Jason Hallers «Haus» zu 65 % gedeckt

16. August 2018 | News

Auf den Hil­fer­uf im Lan­danzeiger haben sich sehr viele Leserin­nen und Leser für eine Spende für Jason Haller entschlossen. Inzwis­chen ist genü­gend Geld vorhan­den, um mit dem Anbau zu begin­nen.

Der Bericht über den quer­schnittgelähmten Gränich­er Jason Haller, welch­er als 21-jähriger im Alter­sheim lebt, hat die Lan­danzeiger-Leser­schaft buch­stäblich wachgerüt­telt. Der Ver­lag erhielt unzäh­lige Mails und es kamen auch Leute an den Schal­ter und bracht­en Geld vor­bei. Die Hil­fe ist wirk­lich über­wälti­gend und sie zeigt auch, dass sehr viele Men­schen nicht her­z­los sind. Inzwis­chen sind 65 Prozent der Kosten für den ein­fachen Anbau am Ein­fam­i­lien­haus gedeckt. Auch die Bank hat inzwis­chen auf­grund der Sit­u­a­tion für eine Hypothek grünes Licht gegeben.

Erfol­gre­ich sam­melte auch das Open Air Gränichen. Die Win­ter­hil­fe Aar­gau machte eben­falls eine namhafte Spende für Jason. Eine grosse Aktion pla­nen die Zweigangtöf­fli­fahrer der Region.

Sie ver­steigern ein altes Töf­fli und wer­den nun dem­nächst mit 50 Töf­flis bei Jason vor­fahren und die Spende direkt über­brin­gen. Weit­ere erfreuliche Aktio­nen sind noch geplant.

Fam­i­lie Haller dankt allen Spendern

Der Fam­i­lie Haller ist es ein echt­es Anliegen, allen Spendern her­zlich zu danken. Sie kann sich unmöglich bei allen direkt bedanken und macht dies deshalb hier­mit via Zeitung. Der Lan­danzeiger wird über den Anbau zu gegeben­er Zeit informieren. Die vie­len Spenden, die via Lan­danzeiger reinka­men, wur­den inzwis­chen aufs Kon­to über­wiesen und die entsprechen­den Unter­la­gen an die Fam­i­lie übergeben. Auch wir vom Lan­danzeiger danken den Lesern für die Anteil­nahme und die grosse Unter­stützung.

MS