Die neue Aar­gau­er Regie­rung, von links: Staats­schrei­be­rin Vin­cen­za Tri­vi­gno und die Regie­rungs­rä­te Mar­kus Dieth (CVP), Urs Hof­mann (SP), Ste­phan Atti­ger (FDP), Alex Hür­ze­ler (SVP) und Jean-Pierre Gal­la­ti (SVP) (Bild: ran)

Regie­rungs­rats­er­satz­wahl

Jean-Pierre Gallati gewinnt knapp

28. Novem­ber 2019 | News

Jean-Pierre Gal­la­ti (SVP) gewinnt die Wahl um den fünf­ten Sitz im Aar­gau­er Regie­rungs­rat knapp. Er setzt sich im zwei­ten Wahl­gang mit 1593 Stim­men Vor­sprung gegen Yvon­ne Feri (SP) durch. Damit ist die Aar­gau­er Regie­rung wie­der frau­en­los.

Jean Gal­la­ti hol­te 77’462 Stim­men, Yvon­ne Feri 75’869 Stim­men. Die Wahl­be­tei­li­gung betrug 37.38 Pro­zent. Gal­la­ti ist wie Feri am 20. Okto­ber in den Natio­nal­rat gewählt wor­den. Gal­la­ti wird sein Amt in Bern zwar antre­ten, nach der Win­ter­ses­si­on aber wie­der abge­ben. «Wann ich mein Amt in der Aar­gau­er Regie­rung antre­te, weiss ich zur­zeit noch nicht, das bespre­che ich in den kom­men­den Tagen mit mei­nen vier Regie­rungs­kol­le­gen», sagt Jean-Pierre Gal­la­ti gegen­über dem Land­an­zei­ger.

Land­am­mann Urs Hof­mann (SP) sag­te vor den Medi­en: «Wir haben eine schwie­ri­ge Zeit hin­ter uns, jetzt freue ich mich, dass der Regie­rungs­rat wie­der voll­zäh­lig ist.» Nach dem vor­zei­ti­gen Abgang von Fran­zis­ka Roth (Ex-SVP) hat Bau­di­rek­tor Ste­phan Atti­ger (FDP) die Lei­tung des Depar­te­ments Gesund­heit und Sozia­les (DGS) über­nom­men.

An sei­ner Sit­zung vom 4. Dezem­ber wird der Regie­rungs­rat über die Ver­tei­lung der Depar­te­men­te ent­schei­den. Es wird davon aus­ge­gan­gen, dass der neu gewähl­te Regie­rungs­rat das DGS über­neh­men wird. Gal­la­ti wird an der Gross­rats­sit­zung vom 10. Dezem­ber ver­ei­digt.

RAN

Aargauer Regierungsrat

Urs Hof­mann (SP, seit 2009)
Alex Hür­ze­ler (SVP, seit 2009)
Ste­fan Atti­ger (FDP, seit 2013)
Mar­kus Dieth (CVP, seit 2017)
Jean-Pierre Gal­la­ti (SVP, neu)