Mar­i­anne Wehrli, LL.M Recht­san­wältin

Kann meine Frau ihren Schwiegervater beerben?

Von | 31. Jan­u­ar 2019 | Rat­ge­ber Recht

FRAGE | Ich bin ein Einzelkind. Meine Mut­ter ist vor ein paar Jahren ver­stor­ben. Mein Vater hat kein Tes­ta­ment geschrieben. Ich nehme an, dass ich bei seinem Tod der alleinige Erbe sein werde. Was aber, wenn ich vor meinem Vater ver­ster­ben sollte? Erbt dann meine Ehe­frau?

ANTWORT | Nein. Wenn Sie vor Ihrem Vater ver­ster­ben soll­ten, wür­den Ihre Kinder, also die Enkel, erb­berechtigt. Wenn Sie ­keine Kinder haben, wird der Nach­lass Ihres Vaters an weit­er ent­fer­n­tere Ver­wandte verteilt. Zuerst würde im elter­lichen Fam­i­lien­stamm gek­lärt, ob Erben vorhan­den sind. Sind die Eltern Ihres Vaters eben­falls bere­its ver­stor­ben, wären allfäl­lige Geschwis­ter Ihres Vaters oder deren Kinder erb­berechtigt. War auch Ihr Vater ein Einzelkind, kom­men die Nachkom­men aus dem grossel­ter­lichen Stamm zum Zug, also Tan­ten und Onkel oder Cousins und Cousi­nen Ihres Vaters. 

Hin­ter­liesse Ihr Vater auch keine solchen Ver­wandten, so fiele die Erb­schaft an den Staat. Alter­na­tiv kann Ihr Vater natür­lich ein Tes­ta­ment auf­set­zen und seinen Erben frei wählen für den Fall, dass Sie vor ihm ver­ster­ben soll­ten.

Rechts­fra­gen kön­nen gestellt wer­den an:

Mar­i­anne Wehrli, Recht­san­wältin, Lau­ren­zen­vorstadt 79, Post­fach 4227, 5001 Aarau
E-Mail: ratgeber@anwaltsbuero-wehrli.ch