Mari­an­ne Wehr­li, LL.M Rechts­an­wäl­tin

Kann meine Frau ihren Schwiegervater beerben?

Von | 31. Janu­ar 2019 | Rat­ge­ber Recht

FRAGE | Ich bin ein Ein­zel­kind. Mei­ne Mut­ter ist vor ein paar Jah­ren ver­stor­ben. Mein Vater hat kein Testa­ment geschrie­ben. Ich neh­me an, dass ich bei sei­nem Tod der allei­ni­ge Erbe sein wer­de. Was aber, wenn ich vor mei­nem Vater ver­ster­ben soll­te? Erbt dann mei­ne Ehe­frau?

ANTWORT | Nein. Wenn Sie vor Ihrem Vater ver­ster­ben soll­ten, wür­den Ihre Kin­der, also die Enkel, erb­be­rech­tigt. Wenn Sie ­kei­ne Kin­der haben, wird der Nach­lass Ihres Vaters an wei­ter ent­fern­te­re Ver­wand­te ver­teilt. Zuerst wür­de im elter­li­chen Fami­li­en­stamm geklärt, ob Erben vor­han­den sind. Sind die Eltern Ihres Vaters eben­falls bereits ver­stor­ben, wären all­fäl­li­ge Geschwi­ster Ihres Vaters oder deren Kin­der erb­be­rech­tigt. War auch Ihr Vater ein Ein­zel­kind, kom­men die Nach­kom­men aus dem grossel­ter­li­chen Stamm zum Zug, also Tan­ten und Onkel oder Cou­sins und Cou­si­nen Ihres Vaters. 

Hin­ter­lies­se Ihr Vater auch kei­ne sol­chen Ver­wand­ten, so fie­le die Erb­schaft an den Staat. Alter­na­tiv kann Ihr Vater natür­lich ein Testa­ment auf­set­zen und sei­nen Erben frei wäh­len für den Fall, dass Sie vor ihm ver­ster­ben soll­ten.

Rechts­fra­gen kön­nen gestellt wer­den an:

Mari­an­ne Wehr­li, Rechts­an­wäl­tin, Lau­ren­zen­vor­stadt 79, Post­fach 4227, 5001 Aar­au
E-Mail: ratgeber@anwaltsbuero-wehrli.ch