Noël Kunz punk­tete im let­zten Grup­pen­spiel gle­ich dop­pelt für den TC Teufen­thal (Bild: Har­ry Ingold)

Ten­nis

Kantersieg zum Abschluss

20. Juni 2018 | Sport

Zum Ende der Inter­club Nation­al­li­ga B-Sai­son feiern die Män­ner aus Teufen­thal einen klaren Sieg. Sie been­den die Meis­ter­schaft damit auf dem vierten Rang in der Tabelle.

Nach­dem die Teufen­thaler vor ein­er Woche gegen Gene­va Coun­try Club ihren ersten Saison­sieg und gle­ichzeit­ig auch den defin­i­tiv­en Lig­aer­halt feiern kon­nten, kon­nten sie in der let­zten Runde gegen Kreu­zlin­gen befre­it auf­spie­len. Und das tat­en sie dann auch. Zum ersten Mal in dieser Sai­son trat­en sie ohne Ver­stärkungsspiel­er an und führten nach den Einzel­par­tien trotz­dem sou­verän mit 5:1. Auch in den abschliessenden Dop­pel­par­tien liessen die jun­gen Wynen­taler über­haupt nichts anbren­nen und sicherten sich drei weit­ere Zäh­ler zum sou­verä­nen 8:1-Sieg zum Abschluss.

Dank den bei­den klaren Erfol­gen in den let­zten bei­den Grup­pen­spie­len been­den die Teufen­thaler ihre zweite NLB-Spielzeit auf dem vierten Rang, ohne dass sie dabei je Gefahr liefen, etwas mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Lenzburg und Aarau siegen weit­er

In der Nation­al­li­ga C waren am let­zten Inter­club-Woch­enende noch zwei Aar­gauer Teams im Ein­satz. Die Män­ner des TC Aarau und des TC Lenzburg kämpften in der zweit­en Auf­stiegsrunde um den Sieg. Die Lenzburg­er meis­terten diese Auf­gabe sou­verän, siegten auswärts in Wädenswil. Auch die Aarauer waren in ihrem Auf­stiegsspiel siegre­ich. Sie eli­m­inierten in ein­er aus­geglich­enen Begeg­nung die Mannschaft des TC Thun mit 5:4. Genau wie Lenzburg war die 4:2-Führung nach den Einzel­par­tien entschei­dend. Diesen Vor­sprung liessen sich die Aarauer nicht mehr nehmen und holten sich im Dop­pel den fün­ften Zäh­ler zum Sieg. In der näch­sten Runde tre­f­fen sie voraus­sichtlich auf die Equipe des TC Son­nen­berg, die grosse Ambi­tio­nen hegt und unbe­d­ingt den Auf­stieg schaf­fen will.

FBA