Vie­le Eltern ver­folg­ten als Zuschau­er begei­stert die Kara­te-Prü­fung und konn­ten stolz auf ihre Kin­der sein  (Bild: zVg)

Kara­te

Karate-Prüfungen in der Kampfsportschule Aarau

18. Juli 2018 | Sport

Über 100 Kara­te­kas bestan­den die Kara­te-Prü­fung: Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne.

n der Kampf­sport­schu­le Aar­au, Schu­le für Kara­te, Kobu­do, Qi Gong, Tai Chi, Yoga und Medi­ta­ti­on fan­den kürz­lich Kara­te-Prü­fun­gen statt. Bei hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren schwit­zen sowohl die Prüf­lin­ge, als auch die Zuschau­er und das Kar­ate­l­eh­rer-Team mit den Bereichs­lei­tern Tom­my Schei­deg­ger und Micha­el Wald­mei­er. Die Hit­ze hielt die Kara­te­kämp­fer nicht davon ab, vol­len Ein­satz und Power zu zei­gen!

Alle Kin­der, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen Kara­te­kas ern­ten Lob und Bei­fall für ihren Ein­satz und bestan­den die Prü­fung. Schon län­ger hat­ten sich die Kara­te­kas in der Kampf­sport­schu­le Aar­au auf die Kara­te-Prü­fung vor­be­rei­tet. Die Früch­te die­ser Arbeit konn­ten sie nun vor­zei­gen. Vie­le der zuschau­en­den Eltern zeig­ten sich beein­druckt, mit wel­cher Dis­zi­plin, Kon­zen­tra­ti­on und Ruhe die Prü­fun­gen im Kin­der-Kara­te abge­hal­ten wur­den. Die Schul­lei­tung mit Die­ter und Karin Lüscher und das gesam­te Kara­te-Leh­rer­team der Kampf-sport­schu­le freut sich mit allen Kara­te­kas und gra­tu­liert ihnen ganz herz­lich.

Kara­te (Kara­te-do = jap. Weg der lee­ren Hand) ist eine Kampf­kunst und eine der effi­zi­en­te­sten Syste­me für Selbst­ver­tei­di­gung. Kara­te ist jedoch nicht nur eine phy­si­sche Dis­zi­plin und wird auch nicht nur im Dojo (Trai­nings­raum) prak­ti­ziert. 

Kara­te wird in jeder täg­li­chen Akti­vi­tät geübt mit: Ehr­lich­keit, Respekt, Höf­lich­keit, Geduld, Ver­bes­se­rung der Herz­qua­li­tät … all das und mehr ist Kara­te. Aus die­sem Grund ver­mit­teln die Kara­te-Leh­rer der Kampf­sport­schu­le Aar­au nicht nur die Tech­nik, son­dern schu­len und för­dern eben­so den gei­sti­gen Bereich wie den Ehren­ko­dex des Kara­te (Dojo­kun, Kara­te-Regeln und Ethik), Medi­ta­ti­on und phi­lo­so­phi­sche Aspek­te. Gera­de bei Kin­dern und Jugend­li­chen ist dies ele­men­tar, wobei dort die Per­sön­lich­keit und der Cha­rak­ter des Kar­ate­l­eh­rers von gros­ser Wich­tig­keit ist.

Die Kampf­sport­schu­le Aar­au ist mit über 400 Trai­nie­ren­den eine der gröss­ten Kara­te- und Kampf­sport­schu­len der Schweiz. Sie wur­de 1991 gegrün­det. Zusätz­lich zu Kara­te und Kobu­do (Kara­te mit Kampf­sport­waf­fen) wer­den auch die chi­ne­si­schen Bewe­gungs­kün­ste Qi Gong und Tai Chi sowie Yoga und Medi­ta­ti­on von hoch­qua­li­fi­zier­ten Exper­ten unter­rich­tet. Die Kampf­sport­schu­le Aar­au wur­de von der Swiss Kara­te Fede­ra­ti­on (SKF) mit dem bedeu­ten­den Swiss Lea­ding Kara­te Dojo Award aus­ge­zeich­net.

Die­se Aus­zeich­nung ist die wich­tig­ste Aus­zeich­nung für Kara­te­ver­ei­ne und -schu­len in der Schweiz.

ZVG