Die Her­ren II des Team Aar­au, wel­che die Sai­son mit einem Sieg und einem Unent­schie­den eröff­ne­ten (Bild: zVg)

Uni­hockey

Keine Punkte im Emmental trotz starker Leistung

12. Okto­ber 2018 | Sport

Eine Woche nach dem Heim­sieg gegen Fru­ti­gen unter­lie­gen die Her­ren 1 des Teams Aar­au trotz star­ker Lei­stung aus­wärts gegen das UHT Eggi­wil mit 2:7.

Die Aar­au­er über­rasch­ten in den ersten 30 Minu­ten gegen den letzt­jäh­ri­gen Liga­do­mi­na­tor mit zahl­rei­chen guten Offen­siv­ak­tio­nen, sün­dig­ten aber ein­mal mehr im Abschluss. Ganz anders als die Emmen­ta­ler, die im Schluss­drit­tel ihre Chan­cen reso­lut aus­nütz­ten und davon­zo­gen, nach­dem die Gäste aus dem Aar­gau in der 8. Minu­te durch Linus Schnee­ber­ger in Füh­rung gegan­gen waren und im zwei­ten Abschnitt durch Peter Byland aus­ge­gli­chen hat­ten. Schluss­end­lich brach­ten sich die Aar­au­er mit zu vie­len indi­vi­du­el­len Feh­lern um mög­li­che Punk­te.

Die Her­ren 2 star­te­ten tags dar­auf mit einem Sieg und einem Remis in die Kam­pa­gne 2018/19.

Die Klein­feld-Adler hat­ten in der ersten Par­tie gegen Schötz lan­ge Zeit alles im Griff und führ­ten nach zwei Drit­teln des Spiels mit 5:1, ehe die weni­gen Zuschau­er in der Hal­le erleb­ten, wie schnell es im Uni­hockey gehen kann. Die Inner­schwei­zer gli­chen die auf gutem Niveau geführ­te Par­tie innert 5 Minu­ten zum 5:5-Schlussresultat aus. Beim 12:5 gegen Sta­del-Nie­der­has­li stell­ten die Adler die Wei­chen n der zwei­ten Hälf­te auf Sieg. Zum zwei­ten Mal in Fol­ge gin­gen die Junio­ren U16 als Sie­ger vom Platz, die­ses Mal aber lei­der erst in der Ver­län­ge­rung. Die Aar­au­er bezwan­gen den UHC Win­ter­thur United mit 6:5.

ZVG