Die Her­ren II des Team Aarau, welche die Sai­son mit einem Sieg und einem Unentsch­ieden eröffneten (Bild: zVg)

Uni­hock­ey

Keine Punkte im Emmental trotz starker Leistung

12. Okto­ber 2018 | Sport

Eine Woche nach dem Heim­sieg gegen Fruti­gen unter­liegen die Her­ren 1 des Teams Aarau trotz stark­er Leis­tung auswärts gegen das UHT Eggi­wil mit 2:7.

Die Aarauer über­rascht­en in den ersten 30 Minuten gegen den let­ztjähri­gen Lig­adom­i­na­tor mit zahlre­ichen guten Offen­si­vak­tio­nen, sündigten aber ein­mal mehr im Abschluss. Ganz anders als die Emmen­taler, die im Schluss­drit­tel ihre Chan­cen res­o­lut aus­nützten und davon­zo­gen, nach­dem die Gäste aus dem Aar­gau in der 8. Minute durch Linus Schnee­berg­er in Führung gegan­gen waren und im zweit­en Abschnitt durch Peter Byland aus­geglichen hat­ten. Schlussendlich bracht­en sich die Aarauer mit zu vie­len indi­vidu­ellen Fehlern um mögliche Punk­te.

Die Her­ren 2 starteten tags darauf mit einem Sieg und einem Remis in die Kam­pagne 2018/19.

Die Kle­in­feld-Adler hat­ten in der ersten Par­tie gegen Schötz lange Zeit alles im Griff und führten nach zwei Drit­teln des Spiels mit 5:1, ehe die weni­gen Zuschauer in der Halle erlebten, wie schnell es im Uni­hock­ey gehen kann. Die Inner­schweiz­er glichen die auf gutem Niveau geführte Par­tie innert 5 Minuten zum 5:5-Schlussresultat aus. Beim 12:5 gegen Stadel-Nieder­hasli stell­ten die Adler die Weichen n der zweit­en Hälfte auf Sieg. Zum zweit­en Mal in Folge gin­gen die Junioren U16 als Sieger vom Platz, dieses Mal aber lei­der erst in der Ver­längerung. Die Aarauer bezwan­gen den UHC Win­terthur Unit­ed mit 6:5.

ZVG