Die Herren II des Team Aarau, welche die Saison mit einem Sieg und einem Unent­schieden eröff­neten (Bild: zVg)

Uni­ho­ckey

Keine Punkte im Emmental trotz starker Leis­tung

12. Oktober 2018 | Sport

Eine Woche nach dem Heim­sieg gegen Fru­tigen unter­liegen die Herren 1 des Teams Aarau trotz starker Leis­tung aus­wärts gegen das UHT Eggiwil mit 2:7.

Die Aar­auer über­raschten in den ersten 30 Minuten gegen den letzt­jäh­rigen Liga­do­mi­nator mit zahl­rei­chen guten Offen­siv­ak­tionen, sün­digten aber einmal mehr im Abschluss. Ganz anders als die Emmen­taler, die im Schluss­drittel ihre Chancen resolut aus­nützten und davon­zogen, nachdem die Gäste aus dem Aargau in der 8. Minute durch Linus Schnee­berger in Füh­rung gegangen waren und im zweiten Abschnitt durch Peter Byland aus­ge­gli­chen hatten. Schluss­end­lich brachten sich die Aar­auer mit zu vielen indi­vi­du­ellen Feh­lern um mög­liche Punkte.

Die Herren 2 star­teten tags darauf mit einem Sieg und einem Remis in die Kam­pagne 2018/​19.

Die Klein­feld-Adler hatten in der ersten Partie gegen Schötz lange Zeit alles im Griff und führten nach zwei Drit­teln des Spiels mit 5:1, ehe die wenigen Zuschauer in der Halle erlebten, wie schnell es im Uni­ho­ckey gehen kann. Die Inner­schweizer gli­chen die auf gutem Niveau geführte Partie innert 5 Minuten zum 5:5-Schlussresultat aus. Beim 12:5 gegen Stadel-Nie­der­hasli stellten die Adler die Wei­chen n der zweiten Hälfte auf Sieg. Zum zweiten Mal in Folge gingen die Junioren U16 als Sieger vom Platz, dieses Mal aber leider erst in der Ver­län­ge­rung. Die Aar­auer bezwangen den UHC Win­ter­thur United mit 6:5.

ZVG