Ren­ntage der Pfer­deren­nen im Aarauer Schachen (Bild: Aar­gauis­ch­er Ren­nvere­in)

«Aar­gau Top­Sport»

Krönender Abschluss einer tollen Saison

31. Okto­ber 2019 | Sport

Nach der Sai­son ist vor der Sai­son: Die Organ­isatoren der «Aar­gau Top­Sport» blick­en auf ein erfol­gre­ich­es Jahr 2019 zurück und steck­en bere­its mit­ten in den Vor­bere­itun­gen für die kom­menden Aus­tra­gun­gen der wichtig­sten Sportevents im Kan­ton Aar­gau.

Mehr als 7000 Läuferin­nen und Läufer sind Mitte Okto­ber ins Aar­gauer See­tal gepil­gert, um bei der 45. Aus­gabe des Hall­wilersee­laufs dabei zu sein. Der tra­di­tionelle Herb­stk­las­sik­er hat eine Strahlkraft, die weit über die Kan­ton­s­gren­ze hin­aus­re­icht und damit jedes Jahr wieder Spitzenath­letinnen und Spitzenath­leten anlockt. Damit passt der Hall­wilersee­lauf per­fekt in die Event-Serie «Aar­gau Top­Sport» – der Vere­ini­gung der bedeu­tend­sten Sportan­lässe im Kan­ton Aar­gau.
Der Hall­wilersee­lauf sorgte für den krö­nen­den Abschluss des «Aar­gau Top Sport»-Jahrs 2019. Im Sep­tem­ber hat­te zuvor der Pow­er­man Zofin­gen die weltbesten Duath­letinnen und Duath­leten in den Aar­gau gelockt, denn in der Thut­stadt wurde um WM-Medaillen gekämpft. Beson­ders erfreulich: Vier der sechs Elite-Medaillen blieben in der Schweiz – darunter die Goldmedaille von Nina Zoller.

Grossar­tige Sportevents
Bere­its im August massen sich die weltbesten Curler zum Saisonauf­takt am «Baden Mas­ters». Und auch hier durfte man sich über einen Schweiz­er Sieg freuen. Aber nicht nur das: Im Team von Yan­nick Schwaller waren mit Romano Meier und Mar­cel Käufel­er sog­ar zwei Aar­gauer dabei. Sie schlu­gen im End­spiel die schwedis­chen Welt­meis­ter um Skip Niklas Edin. Eben­falls für Spek­takel hat­ten die bei­den Herb­st-Ren­ntag auf der Pfer­derennbahn in Aarau gesorgt.

Obwohl mit der Rad­quer Schweiz­er Meis­ter­schaft am 12. Jan­u­ar 2020 noch ein weit­er­er «Aar­gau TopSport»-Event auf dem Pro­gramm ste­ht, zieht Niklaus Tschan von der Sek­tion Sport des Kan­tons Aar­gau und Geschäfts­führer des Swiss­los-Sport­fonds Aar­gau, aus dem die Events finanziell unter­stützt wer­den, ein pos­i­tives Faz­it. 

«Der Hall­wilersee­lauf war ein super Abschluss eines weit­eren tollen Aar­gau Top­Sport-Jahrs. Alle Ver­anstal­ter leis­ten eine unglaubliche Arbeit und haben es trotz vie­len Her­aus­forderun­gen geschafft, grossar­tige Sportevents auf die Beine zu stellen.»

Für die Zukun­ft rüsten
Dass auch die bedeu­tend­sten Sportevents des Kan­tons keine Selb­stläufer sind, haben die let­zten Monate gezeigt. Unter anderem hat­ten die tra­di­tionellen Rad­sport­tage in Gip­pin­gen mit Nach­fol­geprob­le­men zu kämpfen. Nicht zulet­zt deshalb, weil die Organ­isatoren Mühe haben, genü­gend ehre­namtliche Helfer zu find­en. In Gip­pin­gen kon­nte man die bren­zlige Sit­u­a­tion abwen­den. Die Aus­gabe 2020 ist gesichert.

Trotz­dem laufen derzeit Abklärun­gen, ob inner­halb der «Aar­gau TopSport»-Vereinigung Syn­ergien genutzt wer­den kön­nen, um solche Prob­leme kün­ftig abfed­ern zu kön­nen. «Wir prüfen derzeit, ob bes­timmte Auf­gaben zen­tral organ­isiert und erfüllt wer­den kön­nen, um damit eine Ent­las­tung für die einzel­nen Organ­isatoren zu ermöglichen», sagt Niklaus Tschan. Auch in anderen Bere­ichen will man mit der Zeit gehen und sich für die Zukun­ft rüsten. «Im Bere­ich der Online-Kom­mu­nika­tion – ins­beson­dere beim The­ma Livestream­ing – möcht­en wir in abse­hbar­er Zukun­ft einen Schritt nach vorne machen», sagt Tschan.

AGT