Landolfi-Group: Jubiläumsreise nach Neapel

28. Juni 2018 | News

Der Aus­flug zum 20-jähri­gen Fir­men­ju­biläum der Lan­dolfi Group fand vom 30. Mai bis 2. Juni  statt. Giuseppe Lan­dolfi, der Fir­men­grün­der, lud alle Mitar­beit­er samt Begleitung nach Neapel ein. 45 Per­so­n­en ver­bracht­en drei unvergessliche Tage in der näheren Heimat ihres Chefs.

Ein Höhep­unkt rei­hte sich dabei an den näch­sten. Nach dem kurzweili­gen Flug nach Neapel, wurde am Mittwochabend ein reich­haltiger Apéro serviert und die Hotelz­im­mer bezo­gen.

Am Don­ner­stag­mor­gen fand eine ein­drück­liche Besich­ti­gung des unterirdis­chen Neapels statt. Den wenig­sten Reiseteil­nehmern war bekan­nt, dass unter Neapel ein kilo­me­ter­langes Labyrinth aus Höhlen existiert. Die Geschichte des unterirdis­chen Neapels reicht jedoch lange zurück: Schon im fün­ften Jahrhun­dert vor Chris­tus nutzen die Griechen den weichen Tuff­stein als Bau­ma­te­r­i­al. Beim Abbau des Tuffs ent­standen unterirdis­che Höhlen, die später von den Römern in Zis­ter­nen umge­baut wur­den. Dabei schufen sie zwis­chen ihnen ein hydraulis­ches Verbindungssys­tem. Durch Aquä­duk­te wur­den Wasserquellen der Umge­bung in unterirische Kam­mern umgeleit­et und die Bevölkerung kon­nte aus ver­schiede­nen Brun­nen­schächt­en Wass­er holen. Dieses Sys­tem blieb bis Ende des 19. Jahrhun­derts in Betrieb.

Nach dieser Besich­ti­gung verpflegten sich Reiseteil­nehmer in einem erstk­las­si­gen Restau­rant an der Meere­sprom­e­nade, bevor am Nach­mit­tag eine ein­drück­liche Stadtbesich­ti­gung im Panoram­abus auf dem Pro­gramm stand.

Am näch­sten Mor­gen stand ein Besuch des barock­en König­palastes von Caser­ta nördlich von Neapel, auf dem Pro­gramm.

Dieses nach dem Vor­bild des Palastes von Ver­sailles erbaute Gebäude gehört zu den grössten Schlössern Europas und  diente den Bour­bo­nen als Res­i­denz für deren Herrschaft über die Kön­i­gre­iche Neapel und Sizilien. Neben dem eigentlichen Schloss beein­druck­te auch der über 100 Hek­tar grosse Schloss­park mit seinen zahlre­ichen Wasser­bassins, Brun­nen und Kaskaden die Lan­dolfi-Mitar­beit­er. Der Nach­mit­tag stand danach im Zeichen von Erhol­ung und Shop­ping. Während sich ein Teil der Gesellschaft zu einem in der Nähe von Caser­ta gele­ge­nen Einkauf­szen­trum begaben, benutzen die anderen Teil­nehmer die Zeit, um im Hotel ein Mit­tagss­chläfchen zu hal­ten.

Am Abend fol­gte der eigentliche Höhep­unkt der Reise: In einem idyl­lis­chen Bergrestau­rant ausser­halb von Baya e Lati­no fand ein per­fekt organ­isiertes Gala-Din­er zur offiziellen Feier des 20-jähri­gen Fir­men­ju­biläums statt. Nicht nur die Mitar­beit­er, son­dern auch Vertreter aus Wirtschaft und Poli­tik sowie zahlre­iche Fam­i­lien­ange­hörige und Ver­wandte waren zu diesem Anlass ein­ge­laden. Ins­ge­samt liessen sich dabei über 100 Per­so­n­en mit lokalen Spezial­itäten ver­wöh­nen und sassen danach bis weit nach Mit­ter­nacht zusam­men und führten angeregte Gespräche.

Viel zu früh musste am Sam­stag­mor­gen der Heimweg wieder ange­treten wer­den. Zweifel­los wird diese Reise allen Mitar­beit­ern der Lan­dolfi Group in bester Erin­nerung bleiben und auch im Arbeit­sall­t­ag noch lange für Gesprächsstoff sor­gen.

CS

Landolfi | Der Landanzeiger