Wäh­rend drei Tagen gab es gegen 2000 Starts (Bild: Sarah Künz­li)

Wäh­rend drei Tagen fand die Som­mer-Schwei­zer­mei­ster­schaft Schwim­men statt

Mehr als 450 Athleten am Start

18. Juli 2018 | News

Der Schwimm­club Aare­fisch ver­an­stal­te­te vom 13. bis 15. Juli im Schach­en Aar­au zum ersten Mal einen Schwimm-Wett­kampf auf natio­na­ler Ebe­ne. Vom Frei­tag­abend bis Sonn­tag­abend stan­den mehr als 450 Ath­le­ten aus über 60 Ver­ei­nen der gan­zen Schweiz im Ein­satz.

Schon im Jahr 2012, anläss­lich der Wie­der­eröff­nung des sanier­ten Frei­bads Schach­en, war es für den dama­li­gen Stadt­prä­si­den­ten Mar­cel Gui­gnard klar: «Ab sofort kön­nen in Aar­au nun auch Schwei­zer­mei­ster­schaf­ten im Schwim­men aus­ge­führt wer­den.» Und so kam es nun am ver­gan­ge­nen Frei­tag bis Sonn­tag. Jeweils am Mor­gen fan­den die Vor­läu­fe statt, am Nach­mit­tag stan­den die acht schnell­sten Damen und Her­ren in den Final­läu­fen der ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen am Start. So gab es wäh­rend den drei Tagen über 2000 Starts.

«Mit der Som­mer-Mei­ster­schaft tra­gen wir die dritt­gröss­te Mei­ster­schaft im Land aus. Hin­ter die­sem Wett­kampf stand viel Arbeit, um die schö­ne Gar­ten­an­la­ge in ein schmuckes Schwimm­sta­di­on zu ver­wan­delt», sagt Adri­an Escher, Prä­si­dent des Schwimm­clubs Aare­fisch, Aar­au stolz.

Den Bericht über die Som­mer-Schwei­zer­mei­ster­schaft Schwim­men fin­den Sie in der Rubrik Sport.

SAH