Die frisch geback­ene U18-Schweiz­er Meis­terin Sophie Lüsch­er schlägt in Ober­ent­felden an der Swiss Junior Tro­phy auf (Bilder: Fabio Baranzi­ni)

13. Fromm Swiss Junior Tro­phy noch bis Son­ntag in Ober­ent­felden

Mit der besten Besetzung der Geschichte

18. Juli 2019 | Sport

Seit Sam­stag laufen die ersten Par­tien der 13. Aus­gabe der Fromm Swiss Junior Tro­phy in Ober­ent­felden. Beim grössten Junioren­turnier Europas kön­nen sich die Organ­isatoren um Turnierdi­rek­tor Fred­dy Blat­ter in der U18-Konkur­renz über das stärk­ste Tableau der Turniergeschichte freuen.

Am Mittwoch wur­den die ersten Spiele der U18-Haup­tkonkur­renz aus­ge­tra­genDie Zuschauerin­nen und Zuschauer der Fromm Swiss Junior Tro­phy dür­fen sich auf hochk­las­si­gen Ten­nis­s­port freuen: Nicht weniger als zehn Junior­in­nen und Junioren aus dem erlaucht­en Kreis der Top 100 der Junioren Wel­tran­gliste wer­den in Ober­ent­felden auf­schla­gen und um wichtige Punk­te für die Junioren Wel­tran­gliste kämpfen. «Das ist das beste Teil­nehmer­feld in der Geschichte unseres Turniers», so Turnierdi­rek­tor Fred­dy Blat­ter.

Top geset­zt ist bei den Junioren der Vor­jahressieger Valentin Roy­er. Der Fran­zose hat sich seit let­ztem Jahr noch ein­mal verbessern kön­nen und ist derzeit die Num­mer 36 der Welt. Bei den Frauen führt Mar­ta Cus­tic, die Welt­num­mer 42, das Teil­nehmer­feld an. Erfreulich ist, dass trotz des hohen Niveaus 15 Schweiz­erIn­nen  im Haupt­feld vertreten sein wer­den. Mit weni­gen Aus­nah­men ist also die gesamte Elite des Schweiz­er Ten­nis­nach­wuch­ses in dieser Alter­sklasse am Start. Darunter auch zwei Aar­gauer: Jérôme Kym und Sophie Lüsch­er.

Kym und Lüsch­er sind in Form
Kym, der im Feb­ru­ar als jüng­ster Davis-Cup-Spiel­er der Schweiz in die Geschichts­büch­er einge­gan­gen ist, ken­nt man in Ober­ent­felden bere­its. Nach­dem er an der Fromm Swiss Junior Tro­phy bere­its in der U14-Kat­e­gorie tri­um­phiert hat­te und im let­zten Som­mer sein Debüt in der U18-Kat­e­gorie gab, bril­lierte er an sel­ber Stätte im Feb­ru­ar auch bei der Elite. Am Ten­nis-Pro Open Aar­gau gewann er seine ersten Spiele auf der Prof­i­tour und erre­ichte die Viertel­fi­nals.

Nun wird Kym, der am let­zten Sam­stag Vize Schweiz­er Meis­ter in der Kat­e­gorie U18 gewor­den ist, diese Woche ein weit­eres Mal in Ober­ent­felden antreten. «Ich bin sehr ges­pan­nt, wie er sich in diesem Jahr schla­gen wird, nach­dem er im let­zten Som­mer wegen ein­er Ver­let­zung nicht sein ganzes Poten­zial ausspie­len kon­nte», so Blat­ter. Auch Sophie Lüsch­er, die zweite Aar­gauerin im Haupt­feld der U18-Kat­e­gorie an der Fromm Swiss Junior Tro­phy, hat jüngst bewiesen, dass sie in Form ist. Zuerst hat­te sie ihren Titel an den Aar­gauer Meis­ter­schaften der Elite in Wohlen vertei­di­gen kön­nen und am let­zten Woch­enende krönte sie sich zur neuen U18-Junioren Schweiz­er Meis­terin. Nun wird sie ver­suchen, ihre Erfol­gsserie an der Swiss Junior Tro­phy fortzuset­zen.

Vielver­sprechen­des Aar­gauer Trio
Dank ein­er beson­deren Aktion sind in diesem Jahr weit­ere Aar­gauer SpielerIn­nen an der Fromm Swiss Junior Tro­phy vertreten. Alle SiegerIn­nen der kan­tonalen Junioren Meis­ter­schaften, die im März aus­ge­tra­gen wur­den, erhal­ten in ihrer Alter­sklasse eine Wild Card, um sich an der Swiss Junior Tro­phy mit der inter­na­tionalen Konkur­renz zu messen. Mit Arenui Lüthi und Nico­las Kobelt (bei­de U16), sowie Janis Sim­men (U14) sehen noch weit­ere Aar­gauer im Ein­satz. «Diesen drei Spiel­ern traue ich allen einen Exploit zu», ist Fred­dy Blat­ter zuver­sichtlich. Die Final­spiele find­en am Son­ntag 21. Juli statt.

Hin­weis:
Alle Teil­nehmer, Resul­tate und Spielpläne sind unter www.swiss-juniorthrophy.ch zu find­en.

ZVG

Jérôme Kym will nach seinem Exploit im Februar beim Profiturnier in Oberentfelden auch bei der Fromm Swiss Junior Trophy überzeugen | Der Landanzeiger

Jérôme Kym will nach seinem Exploit im Feb­ru­ar beim Prof­i­turnier in Ober­ent­felden auch bei der Fromm Swiss Junior Tro­phy überzeu­gen