Ruth Spör­ri wir­tet seit 2005 über­aus erfolg­reich auf dem  Hol­zi­ker «Cen­tral» (Bild: Mar­kus Schenk)

Neu­es vom Restau­rant Cen­tral, Hol­zi­ken

Mit neuem Schwung in die Zukunft

9. Mai 2019 | News

Wir­tin Ruth Spör­ri hat aus dem Hol­zi­ker Restau­rant Cen­tral das gemacht, was man von einem guten Dorfre­stau­rant erwar­tet. Eine gute Gast­freund­schaft und oben­drauf auch etwas Fei­nes aus der Küche. Das «Cen­tral» kann sich über man­geln­de Kund­schaft nicht bekla­gen und doch muss man immer nach vor­ne schau­en.

In jüng­ster Zeit hat sich oder wird sich auch im Restau­rant Cen­tral eini­ges ändern. So hat man kürz­lich einen neu­en, ver­sier­ten Koch enga­giert, der auch neue Ide­en ein­brin­gen wird. Die Spei­se­kar­te dürf­te des­halb in näch­ster Zeit etwas ange­passt wer­den. Ruth Spör­ri betont aber, dass man das Bewähr­te wei­ter­füh­ren wird und Neu­es hin­zu kommt. Beliebt sind die fei­nen Mit­tag­essen. Sechs Menüs (ab Fr. 16.50) ste­hen dabei jeweils zur Aus­wahl, eines davon vege­ta­risch. Salat gibts jeweils am fri­schen Salat­buf­fet mit rei­cher Aus­wahl. Begehrt ist jeweils auch der Monats­hit (Bsp. Spar­gel-Cor­don-Bleu). Zu den High­lights gehö­ren die fei­nen Kalbs­le­ber­li mit haus­ge­mach­ter Rösti.

Die Pro­duk­te wer­den, wenn immer mög­lich, in der Regi­on ein­ge­kauft (Bsp. Metz­ge­rei Sand­mei­er, Mor­gen­tha­ler Gemü­se usw.). Nicht nur in der Küche, son­dern auch im Ser­vice hat sich etwas geän­dert, konn­te doch mit Gise­la Stei­ger eine sehr rou­ti­nier­te Gastro-Fach­frau enga­giert wer­den, die zudem durch ihre Freund­lich­keit sehr gut ankommt.

An 7 Tagen geöff­net
Bewährt haben sich die Öff­nungs­zei­ten. Das «Cen­tral» ist an 7 Tagen offen, jeweils Mon­tag bis Sams­tag, 8 bis 24 Uhr (durch­ge­hend war­me Küche bis 21.30 Uhr) und am Sonn­tag von 8 bis 22 Uhr (durch­ge­hend Küche offen bis 20.30 Uhr). Das «Cen­tral» ist so täg­lich für sei­ne Gäste da. Das wird sehr geschätzt. Zudem wird hier noch das Zusam­men­sein am Stamm­tisch gepflegt. Die­ser ist hier enorm beliebt.

Vier neue Gäste­zim­mer
Auch im Ober­ge­schoss tat sich jüngst etwas, ent­stan­den doch vier schö­ne Gäste­zim­mer, wel­che am lieb­sten wochen- oder monats­wei­se ver­mie­tet wer­den. Anstel­le des gros­sen Saa­les ent­stand ein gemüt­li­ches klei­nes Säli mit 25 Plät­zen. Hier kön­nen auch klei­ne Fei­ern oder Sit­zun­gen abge­hal­ten wer­den.

Das «Cen­tral» hat sich für die Zukunft fit gemacht. Auch die schö­ne Gar­ten­wirt­schaft wird wohl an wär­me­ren Tagen wie­der gut fre­quen­tiert sein. Mit den Neue­run­gen hofft die «Central»-Crew, dass die vie­len Gäste treu blei­ben und künf­tig noch neue ange­spro­chen wer­den. Hier wird man schliess­lich noch ver­wöhnt und über­aus freund­lich bedient.

MS