Sze­ne aus der Pro­be von «So en Zir­kus», dem neu­sten Stück der Thea­ter­ge­sell­schaft Ober­ent­fel­den (Bil­der: zVg)

Thea­ter­ge­sell­schaft Ober­ent­fel­den

Mit Zirkus-Spektakel in die 111. Saison

7. Novem­ber 2019 | News

Die Schau­spie­ler der Thea­ter­ge­sell­schaft Ober­ent­fel­den sind zur­zeit fleis-sig am Üben. Am Sams­tag, 4. Janu­ar 2020 hat ihr neu­stes Stück «So en Zir­kus» Pre­mie­re. Die Komö­die, in einer Schwei­zer Urauf­füh­rung unter der Lei­tung von Nico­las Rus­si, wird bis zum 25. Janu­ar elf­mal auf­ge­führt.

Die drei­zehn Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­ler der -Thea­ter­ge­sell­schaft Ober­ent­fel­den beschäf­ti­gen sich seit Mit­te August mit ihrem neu­sten Stück, der tur­bu­len­ten Komö­die «So en Zir­kus».

Ober­ent­fel­dens Regis­seur Nico­las Rus­si hat das Ori­gi­nal aus dem badisch-frän­ki­schen in Schwei­zer Mund­art über­setzt und auf die hie­si­gen Gepflo­gen­hei­ten ange­passt. Die Thea­ter­freun­de erle­ben in der Turn­hal­le Dorf ab 4. Janu­ar eine Schwei­zer Urauf­füh­rung – übri­gens inklu­si­ve Live-Musik einer klei­nen Zir­kus­band.

Der «Cir­cus Roman­ti­ca» tourt bereits zum 111. Mal durchs Land. Doch das tra­di­tio­nel­le Unter­neh­men steht vor dem Aus: Die Zuschau­er­ein­nah­men schwin­den, die Gemein­den for­dern Vor­aus­zah­lung der Platz­ge­bühr – die Situa­ti­on scheint aus­weg­los, hät­te nicht Hil­da Locher, die als Domp­teu­se auf­tritt, eine Idee. Der Zir­kus könn­te in jenes Dorf zie­hen, wo ihr Bru­der seit Jah­ren Gemein­de­prä­si­dent ist. Der Haken dahin­ter: Seit­dem sie wegen des Zir­kus zu Hau­se aus­ge­zo­gen ist, hat ihr Bru­der nie mehr mit ihr gespro­chen. Und ist grund­sätz­lich gegen jede Art von Zir­kus …

Viel Sprach­witz und Situa­ti­ons­ko­mik
Eugen Locher, Land­wirt und seit fünf Amts­pe­ri­oden Gemein­de­prä­si­dent von Lei­den­wil, steckt mit­ten im Wahl­kampf. Sei­ne neu­er­li­che Wie­der­wahl scheint gefähr­det, die eben­falls kan­di­die­ren­de Grü­ne Doro­thea Grü­ni­ger bie­tet ihm ernst­haf­te Kon­kur­renz.
Da passt es den Lochers gar nicht, dass die Schwe­ster mit dem gan­zen Zir­kus auf­kreuzt. Anders Sohn Tho­mas, der eben­falls ger­ne zum Zir­kus möch­te, als Clown.

Präsidentenwechsel: Patrizia Hängärtner übergibt das Zepter an Dieter Lüscher | Der Landanzeiger

Prä­si­den­ten­wech­sel: Patri­zia Hän­gärt­ner über­gibt das Zep­ter an Die­ter Lüscher

Er kann sich nicht damit abfin­den, dass er den elter­li­chen Hof über­neh­men und Sil­via, die er von Kinds­bei­nen an kennt, hei­ra­ten soll­te.

Mit einer Kom­bi­na­ti­on aus bun­ter Zir­kus­welt und grau­em Bünz­li­tum ver­spricht die Komö­die «So en Zir­kus» viel Sprach­witz und Situa­ti­ons­ko­mik. Etwel­che Ähn­lich­kei­ten mit noch leben­den Poli­ti­kern und wirk­li­chen Ereig­nis­sen sind nicht aus­ge­schlos­sen.

Prä­si­den­ten­wech­sel
In der Thea­ter­ge­sell­schaft Ober­ent­fel­den wird nicht nur ein neu­es Stück gespielt, sie ist auch unter neu­er Lei­tung. Patri­zia Hän­gärt­ner, die wäh­rend zehn Jah­ren das Prä­si­di­um inne­hat­te, woll­te kür­zer­tre­ten. Sie über­gab das Zep­ter an Die­ter Lüscher, der seit zwölf Jah­ren Mit­glied bei der TGO ist. Bei­de ste­hen beim Stück «So en Zir­kus» im Ein­satz.

www. theateroberentfelden.ch

RAN