Drei Woks voll mit Muscheln ste­hen am Ein­gang zur Turn­halle bere­it. Die Män­nerriegler und ihre Frauen sind fleis­sig am Kochen und Servieren (Bild: Mara Michel)

Der leg­endäre Tessin­er­a­bend der Män­nerriege Staffel­bach

«Nach dem Grotto ist vor dem Güggeliessen!»

13. Sep­tem­ber 2018 | News

Offiziell geht es um 18.30 Uhr los, beim ein­gerichteten «Grot­to Tici­nese» in der Turn­halle Staffel­bach. Die ersten Gäste standen am ver­gan­genen Fre­itagabend aber schon einige Zeit vorher vor der Türe. «Es sind immer etwa diesel­ben», erk­lärt Den­nis Hor­nung von der Män­nerriege lachend.

Vorallem die Muscheln an der Safransauce hat es den Staffel­bach­ern ange­tan. Wer die Muscheln in der beliebten Sauce noch nicht ken­nt, darf sie am Ein­gang degustieren. Bere­its zum 23. Mal ging der jährlich stat­tfind­ende Tessin­er­a­bend über die Bühne. 160 Kilo Muscheln haben die Män­nerriegler eingekauft für die zwei Tessin­er-Abende. In 3 Woks wer­den diese draussen vor dem Ein­gang zubere­it­et. Im lauschi­gen Grot­to ist es bere­its um 19.00 Uhr so voll, dass Grup­pen von drei bis vier Per­so­n­en zusam­men keinen Platz mehr haben. Das Menü lässt keinen Wun­sch offen. Diverse Spaghet­ti, Penne, Risot­to, Tomaten­salat und die berühmten Muscheln. Auch für ein leck­eres Dessert hat die Män­nerriege gesorgt.

Ein Blick an die Fes­t­bänke reicht, um zu sehen, dass sich die Staffel­bach­er nicht mit einem Teller Moules au Safran zufriedengeben. «Einen Teller in Haupt­speisen­grösse und dann nochmals einen in Vor­speisen­grösse. Vielle­icht danach nochmals einen», erk­lärte ein Gast seinen Plan für den Abend.

Ein voller Erfolg also, die diesjähri­gen Tessin­er­a­bende der Män­nerriege Staffel­bach. Stephan Schön­bäch­ler, Präsi­dent der Män­nerriege und Den­nis Hor­nung sind zufrieden. Gle­ichzeit­ig gilt aber auch: «Nach dem Grot­to ist vor dem Güggeliessen!». Dieses wird im Früh­ling wie gewohnt auch wieder bei der Turn­halle in Staffel­bach stat­tfind­en.

MARA