Von links: Hans Mau­r­er als Gewin­ner vom End­schiessen 2019, 2. Rang Josef Hart­mann und Mikko ­Pesu als 3. Platziert­er, mit Ihrem «Lohn» vor der Stan­darte der Jungschützen (Bild: zVg)

Schützenge­sellschaft Wil­iberg-Hin­ter­moos

Nachwuchs fordert die aktiven Schützen

19. Dezem­ber 2019 | News

Tra­di­tion hat bei der Schützenge­sellschaft Wil­iberg-Hin­ter­moos (SG W-H) einen hohen Stel­len­wert. Dazu gehört am Ende der Sai­son der oblig­ate Schützen­abend in der Mooser­sa­gi.

Der Präsi­dent Chris­t­ian Schär war freudig über­rascht ob der grossen Anwe­sen­heit der Aktiv­en, Jungschützen und deren Begleitung. Es war das Spiegel­bild der guten Beteili­gung der Mit­glieder während dem ganzen Jahr 2019. Spitzen­wert war das Eid­genös­sis­che Feld­schiessen mit 143 Teil­nehmern.

Ges­tartet wurde der Abend mit einem feinen Essen aus der Gasthu­us-Küche. Die ersten Resul­tate wur­den nach und nach durch die Vor­standsmit­glieder und die bei­den Beisitzer ver­lesen. Für die Unter­hal­tung sorgte «Rafi aus Bot­ten­wil».

Rentabler Glück­stich
50 Franken erhielt im Glück­stich für den Sieg Lukas Bärtschi. Gefol­gt von Otto Zim­mer­mann, der anwe­senden Gemein­derätin Petra Grädel, Schützen­stuben­wartin Beat­rice Hart­mann und Matthias Bärtschi, welche alle einen Bar­be­trag erhiel­ten. Die Lig­ameis­ter­schaft, 4 Ligen zu je 7 Schützen sah als Sieger in der höch­sten Liga Lukas Bärtschi.

Jungschützen fordern die Aktiv­en
Die grössten Erfolge erziel­ten in diesem Jahr die zwölf Jungschützen. 1. Rang und Kurs-Gewin­ner der Stan­darte am Jungschützen­tr­e­f­fen vom Bezirkss­chützen­ver­band Zofin­gen (BSVZ). 

5. Rang am Kan­tonalen Grup­pen­fi­nal sowie 3. Rang von Silas Burgherr in der Jungschützen-Jahres­meis­ter­schaft vom BSVZ. Die Erfolge lassen sich ver­längern durch den her­vor­ra­gen­den 2. Rang von Silas Burgherr in der Jahres­meis­ter­schaft der SG W-H und den 6. Rang von Mis­cha Mau­r­er. Zehn Nach­wuch­sleute kon­nten in der Jahres­meis­ter­schaft der Aktiv­en rang­iert wer­den.

Saisonausklang
Spezielle Geset­ze und Abläufe zeich­nen das End­schiessen aus. Dank ein­er «Mouchenad­er» set­zte sich das älteste aktive Mit­glied, Hans Mau­r­er, Jahrgang 1940 an die Spitze.

Mit der Auflö­sung der Schätza­uf­gabe, alle erhiel­ten einen Preis ihrer Wahl, wurde der offizielle Teil been­det. 2020 ste­ht der Besuch vom Eid­genös­sis­chen Schützen­fest auf dem Schiess­platz in Emmen am 4. Juli an. Der Jungschützenkurs soll wiederum Erfol­gre­ich durchge­führt wer­den. Mit­ter­nacht war lange vor­bei als die «Stammtis­chler» sich nach Hause begaben.

Alle Ran­glis­ten find­en Sie unter www.sg-wiliberg.ch.

HB