(Bild: zVg)

«Natur findet Stadt» für mehr Vielfalt im Garten

30. August 2018 | aar­au info

Mit dem Pro­jekt «Natur fin­det Stadt» wer­den pri­va­te Bal­kon- und Gar­ten­be­sit­ze­rIn­nen moti­viert und unter­stützt, auf ihren Grün­flä­chen mehr Platz für die Natur zu schaf­fen.

Mit gutem Bei­spiel ging die Stadt Aar­au vor­an und leg­te zum Pro­jekt­start auf dem Zur­lin­den­spitz eine ein­hei­mi­sche Wild­sträu­cher-Hecke an, die Insek­ten und Vögeln zukünf­tig als Nah­rungs­ge­hölz und neu­er Lebens­raum die­nen wird. Eine wei­te­re öko­lo­gi­sche Auf­wer­tung erfolg­te im Fried­hof in Aar­au Rohr mit der Pflan­zung ein­hei­mi­scher Wild­hecken­sträu­chern und beim Bin­zen­hof Spiel­platz wird zukünf­tig die neu ange­leg­te Blu­men­wie­se ver­schie­den­sten Wild­bie­nen und Schmet­ter­lin­gen als Nah­rungs- und Lebens­ort die­nen.

Vie­le neue Natur­oa­sen in der Stadt Aar­au

Das Inter­es­se für die natur­na­he Gar­ten­ge­stal­tung ist in Aar­au sehr gross. Bis dato haben sich rund 70 Leu­te zu einer kosten­lo­sen Gar­ten­be­ra­tung ange­mel­det. Sie erhal­ten von den am Pro­jekt betei­lig­ten Gar­ten­bau­be­trie­ben wert­vol­le Tipps zu natur­för­dern­den Mass­nah­men im Gar­ten. So ent­stan­den bereits zahl­rei­che neue Natur­oa­sen in der Stadt Aar­au wie: Ruhe­plät­ze für Igel, ein­hei­mi­sche Wild­stau­den­bee­te als Bie­nen- und Hum­mel­wei­den, Insek­ten­ho­tels, Stein­hau­fen für Eidech­sen und ande­re Tie­re oder die Pflan­zung von ein­hei­mi­schen Wild­sträu­chern. Auf naturfindetstadt.ch tra­gen die Teil­neh­men­den ihre erfolg­reich umge­setz­ten Mass­nah­men auf einer Kar­te ein. Durch den Ein­trag wird das dich­te Netz an Natur­oa­sen in der Stadt Aar­au ersicht­lich.

Gar­ten-Apé­ros

Bei die­sen gesel­li­gen Tref­fen mit Nach­barn und Freun­den prei­sen die Bal­kon- und Gar­ten­be­sit-zerIn­nen die Vor­zü­ge ihrer Gar­ten­auf­wer­tung an. So ver­brei­tet sich die Pro­jekt­idee wei­ter und immer mehr Per­so­nen wer­den zum Mit­ma­chen moti­viert.
Der erster Apé­ro fand im Gar­ten von Fami­lie Fran­k­lin-Haber­malz statt. Wild­bie­nen brau­chen vie­le Blü­ten. Daher wur­de im Früh­jahr eine viel­fäl­ti­ge Blü­ten­pracht von ein­hei­mi­schen Wild­stau­den gepflanzt. Was­ser­dost, ver­schie­de­ne Glocken­blu­men­ar­ten, Ska­bio­sen, Plat­t­erb­se u.a. bie­ten nun vom Früh­jahr bis in den Herbst Pol­len und Nek­tar.

In den gros­sen Blü­ten­stän­den der Son­nen­blu­men ver­stecken sich wert­vol­le Samen, die sich Mei­sen, Fin­ken und Sper­lin­ge mit Begei­ste­rung her­aus­picken. Wei­ter bie­ten die wert­vol­len Bee­ren der ein­hei­mi­schen Sträu­cher Gemei­ner Schnee­ball, Fel­sen­bir­ne Schwarz­dorn und Holun­der Nah­rung für Vögel und sind aus­ser­dem schö­ne Farb­tup­fer im Gar­ten.

ZVG

Inter­es­san­te Anläs­se im Rah­men des Pro­jekts «Natur fin­det Stadt»

Stand­ak­ti­on: Sams­tag, 15. Sep­tem­ber, 8.00 – 11.30 Uhr
Uner­wünsch­te Exo­ten im Gar­ten
Ort: Holz­markt
Orga­ni­sa­ti­on: Umwelt­fach­stel­le, WWF Aar­gau

Füh­rung mit Degu­sta­ti­on: Don­ners­tag, 27. Sep­tem­ber 2018, 17.30  – 19.00 Uhr
Wild­frucht-Deli­ka­tes­sen
Ort: Treff­punkt Phi­lo­so­phen­weg bei der Schwan­bar
Lei­tung: Sil­via Mei­ster, Gar­ten­fach­frau

Vor­trag und Rund­gang: Diens­tag, 23. Okto­ber, 17.30 – ca. 19.00 Uhr
Wie berei­te ich mei­nen Gar­ten für den Win­ter vor?
Ort: Natur­a­ma
Refe­ren­tin: Kath­rin Ruprecht, Pro­jekt­lei­te­rin Natur­för­de­rung Natur­a­ma

Füh­rung: Don­ners­tag, 13. Sep­tem­ber, 18.00 Uhr
Aar­au Ess­BAR
Auf einem Spa­zier­gang von der Alt­stadt zur Stadt­gärt­ne­rei wird ver­mit­telt,
wie Gemü­se und Kräu­ter in der Stadt ange­pflanzt und ver­wer­tet wer­den.

Anmel­dung: aar­au info, mail@aarauinfo.ch, Tel. 062 834 10 34