(Bild: zVg)

«Natur findet Stadt» für mehr Vielfalt im Garten

30. August 2018 | aarau info

Mit dem Pro­jekt «Natur find­et Stadt» wer­den pri­vate Balkon- und Gartenbe­sitzerIn­nen motiviert und unter­stützt, auf ihren Grün­flächen mehr Platz für die Natur zu schaf­fen.

Mit gutem Beispiel ging die Stadt Aarau voran und legte zum Pro­jek­t­start auf dem Zurlin­den­spitz eine ein­heimis­che Wild­sträuch­er-Hecke an, die Insek­ten und Vögeln zukün­ftig als Nahrungs­ge­hölz und neuer Leben­sraum dienen wird. Eine weit­ere ökol­o­gis­che Aufw­er­tung erfol­gte im Fried­hof in Aarau Rohr mit der Pflanzung ein­heimis­ch­er Wild­heck­en­sträuch­ern und beim Binzen­hof Spielplatz wird zukün­ftig die neu angelegte Blu­men­wiese ver­schieden­sten Wild­bi­enen und Schmetter­lin­gen als Nahrungs- und Leben­sort dienen.

Viele neue Natur­oasen in der Stadt Aarau

Das Inter­esse für die natur­na­he Gartengestal­tung ist in Aarau sehr gross. Bis dato haben sich rund 70 Leute zu ein­er kosten­losen Garten­ber­atung angemeldet. Sie erhal­ten von den am Pro­jekt beteiligten Garten­baube­trieben wertvolle Tipps zu natur­fördern­den Mass­nah­men im Garten. So ent­standen bere­its zahlre­iche neue Natur­oasen in der Stadt Aarau wie: Ruhe­p­lätze für Igel, ein­heimis­che Wild­stau­den­beete als Bienen- und Hum­mel­wei­den, Insek­ten­ho­tels, Stein­haufen für Eidech­sen und andere Tiere oder die Pflanzung von ein­heimis­chen Wild­sträuch­ern. Auf naturfindetstadt.ch tra­gen die Teil­nehmenden ihre erfol­gre­ich umge­set­zten Mass­nah­men auf ein­er Karte ein. Durch den Ein­trag wird das dichte Netz an Natur­oasen in der Stadt Aarau ersichtlich.

Garten-Apéros

Bei diesen gesel­li­gen Tre­f­fen mit Nach­barn und Fre­un­den preisen die Balkon- und Gartenbe­sit-zerIn­nen die Vorzüge ihrer Garte­naufw­er­tung an. So ver­bre­it­et sich die Pro­jek­tidee weit­er und immer mehr Per­so­n­en wer­den zum Mit­machen motiviert.
Der erster Apéro fand im Garten von Fam­i­lie Franklin-Haber­malz statt. Wild­bi­enen brauchen viele Blüten. Daher wurde im Früh­jahr eine vielfältige Blüten­pracht von ein­heimis­chen Wild­stau­den gepflanzt. Wasser­dost, ver­schiedene Glock­en­blu­me­narten, Skabiosen, Plat­terb­se u.a. bieten nun vom Früh­jahr bis in den Herb­st Pollen und Nek­tar.

In den grossen Blüten­stän­den der Son­nen­blu­men ver­steck­en sich wertvolle Samen, die sich Meisen, Finken und Sper­linge mit Begeis­terung her­aus­pick­en. Weit­er bieten die wertvollen Beeren der ein­heimis­chen Sträuch­er Gemein­er Schnee­ball, Felsen­birne Schwarz­dorn und Hol­un­der Nahrung für Vögel und sind ausser­dem schöne Farb­tupfer im Garten.

ZVG

Inter­es­sante Anlässe im Rah­men des Pro­jek­ts «Natur find­et Stadt»

Stan­dak­tion: Sam­stag, 15. Sep­tem­ber, 8.00 – 11.30 Uhr
Uner­wün­schte Exoten im Garten
Ort: Holz­markt
Organ­i­sa­tion: Umwelt­fach­stelle, WWF Aar­gau

Führung mit Degus­ta­tion: Don­ner­stag, 27. Sep­tem­ber 2018, 17.30  – 19.00 Uhr
Wild­frucht-Delikatessen
Ort: Tre­ff­punkt Philosophen­weg bei der Schwan­bar
Leitung: Sil­via Meis­ter, Garten­fach­frau

Vor­trag und Rundgang: Dien­stag, 23. Okto­ber, 17.30 – ca. 19.00 Uhr
Wie bere­ite ich meinen Garten für den Win­ter vor?
Ort: Nat­u­ra­ma
Ref­er­entin: Kathrin Ruprecht, Pro­jek­tlei­t­erin Natur­förderung Nat­u­ra­ma

Führung: Don­ner­stag, 13. Sep­tem­ber, 18.00 Uhr
Aarau Ess­BAR
Auf einem Spazier­gang von der Alt­stadt zur Stadt­gärt­nerei wird ver­mit­telt,
wie Gemüse und Kräuter in der Stadt angepflanzt und ver­w­ertet wer­den.

Anmel­dung: aarau info, mail@aarauinfo.ch, Tel. 062 834 10 34