Die Medail­len­ge­win­ner mit der Ordon­nanz­waf­fe: (von links) Der Ober­ent­fel­der Ste­phan
Mor­gen­tha­ler (Rang 2.), Wal­ter Schu­ma­cher (1.) und Wil­ly Lin­der (3.). (
Bild: Wolf­gang Rytz)

Aar­gau­er Mei­ster­schaf­ten 300 m Gewehr in Möh­lin

Nervenflattern beim Titelverteidiger

6. Sep­tem­ber 2018 | Sport

Wie an den Aar­gau­er 50-m-Mei­ster­schaf­ten eine Woche zuvor, drück­ten die Gewehr­schüt­zen Rafa­el Bereu­ter und Rolf Denz­ler auch den Aar­gau­er 300-m-Titel­kämp­fen in Möh­lin den Stem­pel auf. Bereu­ter sieg­te drei­stel­lig, Denz­ler zwei­stel­lig. Wal­ter Schu­ma­cher gewann bei den Schüt­zen mit Ordon­nanz­waf­fe.

Weder das Alter noch eine Som­mer­grip­pe hin­dern den 54-jäh­ri­gen Hall­wi­ler Rolf Denz­ler zur­zeit an Spit­zen­lei­stun­gen. Im Drei­stel­lungs­wett­kampf 300 m in Möh­lin fand er aller­dings in Rafa­el Bereu­ter erneut sei­nen Mei­ster.

Der Frei­äm­ter Titel­ver­tei­di­ger, der für die SG Aar­au schiesst, konn­te sich im Frick­tal nach dem Früh­lings­ef­fort mit einer WM-Medail­le an den Mili­tär­welt­mei­ster­schaf­ten auf sei­ne Ste­hend­fä­hig­kei­ten ver­las­sen.

Ner­ven­flat­tern

Man­ches «Ahh» und «Ohh» ent­lock­ten die Ordon­nanz­schüt­zen den Final­be­ob­ach­tern. Wal­ter Schu­ma­cher jag­te Titel­ver­tei­di­ger Ste­phan Mor­gen­tha­ler. Der Ober­ent­fel­der führ­te nach 15 Lie­gend­schüs­sen ver­meint­lich vor­ent­schei­dend, geriet aber kniend aus dem Kon­zept. Schu­ma­cher fand in der ent­schei­den­den Pha­se zur nöti­gen Prä­zi­si­on und bau­te sei­nen Vor­sprung auf 7,5 Punk­te aus. Dies beru­hig­te ihn kei­nes­wegs. Er zit­ter­te sich buch­stäb­lich über die Distanz und muss­te gar noch 6,7 Punk­te akzep­tie­ren. Den­noch ret­te­te er 4,5 Zäh­ler Vor­sprung auf Mor­gen­tha­ler. Dahin­ter hol­te Alt­mei­ster Wil­ly Lin­der Bron­ze.

WR