Neue Landanzeiger-Onlineplattform für den Regionalmarkt

28. Juni 2018 | News

Vie­le von uns sind heu­te mehr im Inter­net unter­wegs. Auch Zei­tun­gen wer­den dort gele­sen. Die­se Ent­wick­lung ist kaum zu brem­sen, das müs­sen auch wir Zei­tungs­ma­cher neid­los aner­ken­nen. Es wird aber immer Zei­tungs­lieb­ha­ber geben und die­se wol­len wir nicht ent­täu­schen. Zudem will auch der Land­an­zei­ger im Inter­net prä­sent sein und mehr noch – zusam­men mit unse­ren Kun­den wer­ben. Der Land­an­zei­ger arbei­tet seit Wochen inten­siv an einem spe­zi­el­len Pro­jekt, das sowohl die Zei­tung, wie auch die Inter­net­prä­senz betrifft.

Eine gros­se Gefahr wird heu­te noch unter­schätzt: Immer mehr Leu­te kau­fen auf gros­sen, inter­na­tio­na­len Inter­net­platt­for­men ein. Die Geschäf­te vor Ort haben das Nach­se­hen. Die­se Geschäf­te sind in vie­len Fäl­len auch die Part­ner des Land­an­zei­gers. Die Fol­ge könn­te eines Tages ver­hee­rend aus­se­hen. Ein­ge­kauft wird online und wenns hoch kommt noch in gros­sen Cen­tern. Immer mehr Geschäf­te in den Dör­fern und in den Städ­ten schlies­sen. Wenn man heu­te an einem Som­mer­abend durch Aar­au spa­ziert, stellt man fest, dass die Stadt noch lebt. Man zir­ku­liert und vor allem tauscht man sich aus. Auch der Gemü­se­markt am Sams­tag funk­tio­niert wie so vie­les in die­ser Stadt sehr gut und gibt sozia­le Kon­tak­te.

Gei­ster­stadt Aar­au als Fol­ge der Online­ein­käu­fe?

Wol­len wir wirk­lich, dass die schö­ne Stadt Aar­au der­einst zur Gei­ster­stadt ohne Geschäf­te wird? Man könn­te dann Stadt­füh­run­gen im Dun­keln machen und als Höhe­punkt der Füh­rung einen ech­ten Men­schen – einen Alt-Aar­au­er – prä­sen­tie­ren. Die­ser könn­te dann berich­ten wie es in der Blü­te­zeit ein­mal war. Eine Zei­tung wür­de es dann auch nicht mehr geben. Ent­spre­chend wür­de es auch kei­ne Rubrik «es war ein­mal» mehr geben. Ein Hor­ror­sze­na­ri­um!

Der Land­an­zei­ger als Part­ner von Stand­ort­mar­ke­ting Aar­au will da gezielt Gegen­steu­er geben und die Geschäf­te in und um Aar­au unter­stüt­zen. Das Rad muss­te dabei nicht neu erfun­den wer­den. Die Lösung ist rela­tiv ein­fach und sie ist gut – ja gar geni­al. Der Land­an­zei­ger will sei­ne Kun­den als Inse­ren­ten nicht ver­lie­ren, sie aber auch zusätz­lich unter­stüt­zen durch eine Prä­senz sowohl in der Zei­tung wie auch online. Das Mot­to: «Wenn schon online ein­kau­fen, dann in der Regi­on!».

Die Kat­ze ist aus dem Sack

Nach lan­ger Vor­be­rei­tung las­sen wir die­se Woche die Kat­ze aus dem Sack. Der Land­an­zei­ger hat eine neue Wer­be­platt­form vor­be­rei­tet, in wel­cher die loka­len Geschäf­te zusätz­lich zum Wer­be­platz in der Zei­tung auf einer attrak­ti­ven Inter­net­platt­form Platz fin­den. Das Genia­le an die­ser Platt­form ist die Tat­sa­che, dass der Markt­gross­raum Aar­au durch eine weg­wei­sen­de Idee gestärkt wird. Mit den Geschäf­ten vor Ort wer­ben wir gemein­sam. Die Leu­te sol­len «glusch­tig» gemacht wer­den und die Geschäf­te auf­su­chen. So blei­ben die­se erhal­ten. Die Land­an­zei­ger-Platt­form landanzeiger-shopping.ch gibt lau­fend Aus­künf­te über die Aktio­nen und das Ange­bot der Regi­on. Auf die­se Wei­se blei­ben die Geschäf­te erhal­ten. Auch Geschäf­te, wel­che bereits einen eige­nen Shop besit­zen, kön­nen via Land­an­zei­ger-Platt­form Wer­bung für ihren Shop machen. Da die Sache von lan­ger Hand vor­be­rei­tet wur­de, erfolgt der Start mit der heu­ti­gen Num­mer bereits mit den ersten Kun­den aus der Regi­on. Wei­te­re sind natür­lich herz­lich will­kom­men!

Die Idee: Es soll eine mög­lichst gros­se, regio­na­le Shop­ping-Platt­form ent­ste­hen, die von vie­len Leu­ten auf­ge­ru­fen wird und die den Gross­raum Aar­au gut zu ver­mark­ten hilft. Der Land­an­zei­ger will nicht nur Inse­ra­ten­geld ein­kas­sie­ren, son­dern gemein­sam eine erfolg­rei­che Zukunft mit tol­len Geschäf­ten erle­ben – getreu dem Mot­to: Zalan­do, Ama­zon oder Ali­ba­ba waren gestern – dem Land­an­zei­ger-Shop­ping gehört wegen der regio­na­len Nach­hal­tig­keit die Zukunft!

Geschäf­te, die an einer Zusam­men­ar­beit inter­es­siert sind, kön­nen sich bei uns via Mail oder Tele­fon mel­den.

Aus­künf­te ertei­len Rolf Stei­ner und Deny Lanz unter Tele­fon 062 737 90 00 oder inserate@landanzeiger.ch.

Aarau | Der Landanzeiger