Nutzungsplanung / Sanierung Vorder Vorstadt / Ausschreibung

10. Janu­ar 2019 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Mit­wir­kung und öffent­li­che Auf­la­ge all­ge­mei­ne Nut­zungs­pla­nung Aar­au
Anpas­sung der vom Ein­woh­ner­rat am 27. August 2018 zurück­ge­wie­se­nen Tei­le

Am 27. August 2018 hat der Ein­woh­ner­rat Aar­au die Revi­si­on der Nut­zungs­pla­nung mit Aus­nah­me der geneh­mig­ten Teil­rück­wei­sungs­an­trä­ge zu § 3 Abs. 1, § 3 Abs. 4, § 16 Abs. 4, § 17 Abs. 8, §18 Abs. 4, § 52 und Anhang 2 (Peri­me­ter Bahn­hof Nord, Bahn­hof Süd, Tor­feld Nord und Tel­li Ost beschlos­sen. Der Stadt­rat hat die zurück­ge­wie­se­nen Tei­le der Nut­zungs­pla­nung, bestehend aus Bau- und Nut­zungs­ord­nung BNO (Geneh­mi­gungs­in­halt) und Pla­nungs­be­richt über­ar­bei­tet und anschlies­send dem Kan­ton zur Vor­prü­fung unter­brei­tet.

Nach Abschluss der kan­to­na­len Vor­prü­fung wer­den die Ände­rungs­ent­wür­fe gemäss § 24 Abs. 1 des Geset­zes über Raum­ent­wick­lung und Bau­we­sen (Bau­ge­setz, BauG) vom 19. Janu­ar 1993 nun öffent­lich auf­ge­legt. Gleich­zei­tig wird das Mit­wir­kungs­ver­fah­ren durch­ge­führt (§ 3 BauG).

Die Ent­wür­fe mit Erläu­te­run­gen und der Vor­prü­fungs­be­richt lie­gen vom 11. Janu­ar 2019 bis 11. Febru­ar 2019 im Stadt­bü­ro des städ­ti­schen Rat­hau­ses auf und kön­nen dort wäh­rend den ordent­li­chen Büro­zei­ten ein­ge­se­hen wer­den. Die Unter­la­gen sind auch im Inter­net unter www.aarau.ch ein­seh­bar.

Hin­wei­se und Vor­schlä­ge zu den Ent­wür­fen kön­nen im Mit­wir­kungs­ver­fah­ren von jeder inter­es­sier­ten Per­son innert der Auf­la­ge­frist schrift­lich beim Stadt­rat ein­ge­reicht wer­den und sind aus­drück­lich als sol­che zu bezeich­nen (§ 3 BauG).

Wer ein schutz­wür­di­ges eige­nes Inter­es­se hat, kann inner­halb der Auf­la­ge­frist Ein­wen­dun­gen erhe­ben. Orga­ni­sa­tio­nen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind eben­falls berech­tigt, Ein­wen­dun­gen zu erhe­ben. Ein­wen­dun­gen sind schrift­lich beim Stadt­rat, Rat­haus­gas­se 1, 5000 Aar­au, ein­zu­rei­chen und haben einen Antrag und eine Begrün­dung zu ent­hal­ten.

Bau­pro­jekt­auf­la­ge

Gestützt auf die ein­schlä­gi­gen Bestim­mun­gen des kan­to­na­len Bau­ge­set­zes (BauG) liegt das Stras­sen­bau­pro­jekt

Sanie­rung Vor­de­re Vor­stadt, Aar­au

vom 12. Janu­ar bis am 11. Febru­ar 2019 wäh­rend den Öff­nungs­zei­ten des Stadt­bü­ros im Rat­haus der Stadt Aar­au, Par­terre, Anmel­dung, öffent­lich auf.

Der Stadt­rat hat in die­sem Zusam­men­hang fol­gen­de Ver­kehrsan­ord­nun­gen ver­fügt:

Vor­de­re Vor­stadt und Rain, ab Lie­gen­schaft Nr. 28 bis Vor­de­re Vor­stadt:
– Begegnungszone/Ende Begeg­nungs­zo­ne (Abstel­len von Velos gestat­tet).

Für die Bau­pha­se 1+2 wer­den fol­gen­de vor­über­ge­hen­de Ver­kehrsan­ord­nun­gen ver­fügt:

arau, Vor­de­re Vor­stadt ab Bahn­hofstras­se, für fünf Mona­te
– Ein­bahn­stras­se mit Gegen­ver­kehr von Velos

Aar­au, Vor­de­re Vor­stadt ab Kno­ten Rain
– Ein­fahrt ver­bo­ten aus­ge­nom­men Velos

Für die Bau­pha­se 3 wer­den fol­gen­de vor­über­ge­hen­de Ver­kehrsan­ord­nun­gen ver­fügt:

Aar­au, Vor­de­re Vor­stadt ab Rain bis Gra­ben, für zwei bis drei Mona­te
– Ver­bot für Motor­wa­gen, Motor­rä­der und Motor­fahr­rä­der

Für die Bau­pha­se 4 wer­den fol­gen­de vor­über­ge­hen­de Ver­kehrsan­ord­nun­gen ver­fügt:

Aar­au, Rain ab Vor­de­re Vor­stadt bis Rain 12, für ca. zwei Mona­te
– Ver­bot für Motor­wa­gen, Motor­rä­der und Motor­fahr­rä­der

Fol­gen­de Ver­kehrsan­ord­nun­gen wer­den im Zusam­men­hang mit der Begeg­nungs­zo­ne wider­ru­fen:

Vor­de­re Vor­stadt, beim Saxer­haus
– Fuss­gän­ger­strei­fen (Bewil­li­gung Kapo AG vom 4. Sept. 1968)

Vor­de­re Vor­stadt, zwi­schen Holz­markt und Rain
– Par­kie­ren ver­bo­ten, mit Wie­der­ho­lungs­ta­fel (Amts­blatt AG Nr. 21 20.05.1972)

Vor­de­re Vor­stadt, West­sei­te
– Par­kie­ren ver­bo­ten (Amts­blatt AG Nr. 18 30.04.2007)

Vor­de­re Vor­stadt, Ost­sei­te
– Par­kie­ren ver­bo­ten (Amts­blatt AG Nr. 18 30.04.2007)

Rain, bei Unter­füh­rung Kunst­haus­weg
– Fuss­gän­ger­strei­fen (Bewil­li­gung Kapo AG vom 4. Sept. 1968)

Rain, Höhe Saxer­haus (Den­ner)
– Fuss­gän­ger­strei­fen (Bewil­li­gung Kapo AG vom 4. Sept. 1968)

Rain, Vor­platz Fuss­gän­ger­un­ter­füh­rung
– Par­kie­ren ver­bo­ten (Amts­blatt AG Nr. 34 vom 27.08.1988)

Rain, Höhe Fuss­gän­ger­strei­fen Den­ner
– Hal­te­ver­bot (Bewil­li­gung Kapo AG vom 22. Juni 1972)

Rain, beim Saxer­haus
– Par­kie­ren ver­bo­ten (Amts­blatt AG Nr. 35 vom 29. August 1981)

Zie­gel­rain, Höhe Land­jä­ger­wacht­haus
– Fuss­gän­ger­strei­fen (Bewil­li­gung Kapo AG vom 4. Sept. 1968)

Das Ver­kehrs­gut­ach­ten für die Begeg­nungs­zo­ne Rain-Vor­de­re Vor­stadt liegt mit dem Stras­sen­bau­pro­jekt wäh­rend den Öff­nungs­zei­ten des Stadt­bü­ros im Rat­haus der Stadt Aar­au zur Ein­sicht­nah­me auf.

All­fäl­li­ge gegen das Stras­sen­bau­pro­jekt gerich­te­te Ein­wen­dun­gen sind dem Stadt­rat Aar­au, 5000 Aar­au, wäh­rend der Auf­la­ge­frist ein­zu­rei­chen. Die Ein­wen­dun­gen sind zu begrün­den und haben einen Antrag zu ent­hal­ten.

Gegen die Ver­kehrsan­ord­nun­gen kann eben­falls vom 12. Janu­ar bis am 11. Febru­ar 2019 Ein­spra­che beim Stadt­rat erho­ben wer­den. Die­se hat einen Antrag und eine Begrün­dung zu ent­hal­ten. Die Ver­fü­gung der Ver­kehrsan­ord­nun­gen wird erst nach erfolg­ter Signa­li­sa­ti­on rechts­gül­tig.

Aus­schrei­bung

1. Auf­trag­ge­be­rin
Ein­woh­ner­ge­mein­de Aar­au, Stadt­bau­amt, Sek­ti­on Tief­bau, Rat­haus­gas­se 1, 5000 Aar­au

2. Objekt
Aar­au, Kana­li­sa­ti­ons­er­neue­rung Igel­weid, mit neu­en Elek­tro­lei­tun­gen und Instand­stel­lung der Pflä­ste­rung

3. Gegen­stand des Auf­trags
Tief­bau­ar­bei­ten (Kana­li­sa­ti­on, Stras­sen­sa­nie­rung, Werk­lei­tun­gen)

4. Infor­ma­ti­on, Bezug der Unter­la­gen
www.simap.ch

5. Ein­rei­chung der Unter­la­gen

Die Unter­la­gen sind bis am 6. Febru­ar 2019, 16.00 Uhr bei der Auf­trag­ge­be­rin, ein­zu­rei­chen