Vier Tage kosten­los E-Fahrzeuge aus­pro­bieren

Probefahr-Messe DRIV-E

14. Sep­tem­ber 2018 | Mobil

Vom 13. bis 16. Sep­tem­ber find­et in Basel die Probe­fahr-Messe DRIV-E statt. Der Anlass unter dem Mot­to «Mod­erne Tech­nik und Konzepte fürs Unter­wegs­sein von mor­gen» bietet in der Messe Basel, Halle 5 kosten­lose und unverbindliche Probe­fahrten mit Elek­tro­fahrzeu­gen für alle Inter­essierten. Die DRIV-E ist eine Aktion des Kan­tons Basel-Stadt in Koop­er­a­tion mit der Auto Basel und der Mobil­itätswoche Basel Drei­land.

Marken­vertreter, die an der Nach­barmesse «Auto Basel» Autos mit Ver­bren­nungsmo­toren ausstellen, präsen­tieren an der DRIV-E ihre E-Autos. Probe­fahrten unter real­is­tis­chen Bedin­gun­gen sind möglich.

Fol­gende Marken sind dabei: BMW, Hyundai, Jaguar, Kia, Mit­subishi, Nis­san, Renault, Smart, Tes­la und VW. An der DRIV-E hat es auch Elek­tro­roller der Fir­ma SNE E-Scoot­er und Elek­tro­v­e­los von Stromer, BMC und EBike zum unverbindlichen Herumkur­ven. Weil die DRIV-E keine blosse Ausstel­lung, son­dern ein Erleb­ni­sev­ent ist, stellt IWB zwei Ladesta­tio­nen zum Aus­pro­bieren auf.

An der Messe präsen­tiert und erk­lärt IWB aber auch Lösun­gen für zu Hause.

Mit ein­er soge­nan­nten Charge­box kön­nen Elek­tro­fahrzeuge auch zu Hause sich­er und effizient geladen wer­den. Beson­ders das Konzept von Catch a Car entspricht dem Zeit­geist und dem Ver­hal­ten mod­ern­er Nutzerin­nen und Nutzer. Auch beim Antrieb erken­nt Catch a Car die Zeichen der Zeit und hat darum neu auch E-Autos im Ange­bot. Zwei dieser Elek­troau­tos kann man an der DRIV-E testen — und danach irgend­wo in der Stadt ste­hen lassen. Seit Kurzem gibt es das gle­iche Konzept auch für E-Velos. Die weis­sen Flitzer von pick-e-bike gehören bere­its zum Basler Stadt­bild. Auch diese (inklu­sive Scoot­er) kann man an der DRIV-E unverbindlich ken­nen­ler­nen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen: www.2000-watt.bs.ch/aktionen/drive-emowo.html