Pro­jekt­auf­lage – Knoten Neue Sto­cker­strasse

13. Februar 2018 | Amt­liche Mit­tei­lungen

Gemeinden: Küt­tigen und Aarau
Strecke: IO; K 207 /​ K 470, Knoten Neue Stock­strasse

Die Pro­jekt­pläne, der Land­er­werbs­plan und die Land­er­werbs­ta­belle liegen gemäss § 95 Abs. 2 und 3 des Gesetzes über Raum­ent­wick­lung und Bau­wesen (Bau­ge­setz, BauG) wäh­rend 30 Tagen, vom 19. Februar 2018 bis 20. März 2018, in der Gemein­de­ver­wal­tung Küt­tigen sowie der Stadt­ver­wal­tung Aarau öffent­lich auf und sind wäh­rend der Öff­nungs­zeiten ein­sehbar.

Ein­wen­dungen gegen das Bau­pro­jekt sind wäh­rend der Auf­la­ge­frist schrift­lich an das Depar­te­ment Bau, Ver­kehr und Umwelt, Abtei­lung Tiefbau, Unter­ab­tei­lung Rea­li­sie­rung, Ent­fel­d­erstrasse 22, 5001 Aarau, ein­zu­rei­chen. Sie haben einen Antrag und eine Begrün­dung zu ent­halten.

Im Ein­wen­dungs­ver­fahren wird keine Par­tei­ent­schä­di­gung aus­ge­richtet. All­fäl­lige Ver­kehrsan­ord­nungen werden separat nach Stras­sen­ver­kehrs­recht ver­fügt.

Der Ent­scheid über das Bau­pro­jekt (§ 95 BauG) gilt als Ent­eig­nungs­titel. Dieser berech­tigt zur Ent­eig­nung für Mass­nahmen, die darin mit genü­gender Bestimmt­heit fest­ge­legt sind.

Rechte, die in der Land­er­werbs­ta­belle nicht auf­ge­führt sind und durch das Bau­pro­jekt betroffen werden, sind eben­falls innert der Auf­la­ge­frist schrift­lich anzu­melden.

Über den Erwerb der in der Land­er­werbs­ta­belle auf­ge­führten Rechte wird in einem spä­teren Ver­fahren ent­schieden (§ 151 BauG).

Anträge, die bereits jetzt mit Ein­wen­dung gegen das Bau­pro­jekt hätten gestellt werden können, sind dann unzu­lässig (§ 152 BauG).

Aarau, 23. Januar 2018
Depar­te­ment Bau, Ver­kehr und Umwelt, Abtei­lung Tiefbau,
Unter­ab­tei­lung Rea­li­sie­rung