Ratgeber Recht

Marianne Wehrli | Ratgeber Recht | Der Landanzeiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Marianne Wehrli, LLM Rechtsanwältin

Bequemlichkeit kommt teuer zu stehen

Frage | Vor einiger Zeit wurde ich am Morgen früh von der plötzlichen Kälte und den gefrorenen Autoscheiben überrascht. Da ich es extrem pressant hatte und die Scheiben von der Autoheizung rasch aufgetaut werden, habe ich nur auf der Fahrerseite ein etwa A3-Blatt grosses Loch freigekratzt und bin losgefahren. Keine 200 Meter weiter wurde ich von der Polizei aufgehalten. Muss ich neben der Strafe auch mit einem Ausweisentzug rechnen?

Antwort | Ja. Das Strassenverkehrsgesetz schreibt vor, dass Fahrzeuge nur in betriebssicherem Zustand in Verkehr gebracht werden dürfen. Fahrzeuge müssen so unterhalten werden, dass die Verkehrsregeln befolgt werden können und niemand gefährdet wird. Kratzt man im Winter bloss einen kleinen Teil der Frontscheibe frei und putzt weder Seitenfenster, Heckscheibe noch Seitenspiegel sauber, so ist das Blickfeld des Fahrers derart stark eingeschränkt, dass er andere Verkehrsteilnehmer oder die Verkehrssignale nicht oder erst zu spät wahrnimmt. Dadurch erhöht sich die Unfallgefahr. Ob und falls ja wie lange einem Gucklochfahrer der Führerausweis entzogen wird, hängt davon ab, ob das Strassenverkehrsamt die Nachlässigkeit als leichte oder mittelschwere Widerhandlung beurteilt. Die Annahme einer mittelschweren Widerhandlung gegen die Verkehrsvorschriften, wenn das Freikratzen der Autoscheiben bis auf eine kleine Fläche unterbleibt, ist nicht selten. Das bedeutet, dass zur Geldstrafe ein mindestens einmonatiger Entzug des Führerausweises ausgesprochen wird. Die Entzugsdauer erhöht sich drastisch, wenn in den zwei letzten Jahren bereits Ausweisentzüge wegen schweren oder mittelschweren Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz verfügt wurden.

Rechtsfragen können gestellt werden an: Marianne Wehrli, Rechtsanwältin, Laurenzenvorstadt 79, Postfach 4227, 5001 Aarau,
E-Mail: ratgeber@anwaltsbuero-wehrli.ch