Ratgeber Immobilien

Melanie Augstburger Immobilien Ratgeber | Der Landanzeiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Melanie Augstburger, MAS UZH in Real Estate

Hausschlüssel verloren – welche Fragen stellen sich?

FRAGE | Ich bin Mieter einer Wohnung und habe vor ein paar Tagen einen meiner Hausschlüssel verloren. Die Schliessanlage wurde vor rund zwei Jahren anlässlich einer Sanierung der Liegenschaft komplett ersetzt.

Heute fand der Wohnungsabgabetermin statt. Die Verwaltung teilte mir mit, dass ich den Ersatz des Schlosses samt Schlüsselsatz gemäss Wohnungsübergabeprotokoll (d. h. vier Schlüssel) zu bezahlen habe.

Ich finde dies unverhältnismässig und möchte höchstens den verlorenen Schlüssel auf meine Kosten ersetzen lassen. Welche Fragen stellen sich in einem solchen Fall?

ANTWORT | Grundsätzlich wird jeder Schlüssel mit einer Nummer versehen. Ein Schlüsselsatz mit vier Schlüssel ist nur komplett, solange der Satz die Schlüssel mit den Nummern 1, 2, 3 und 4 umfasst. Ist beispielsweise der Schlüssel mit der Nummer 3 verloren gegangen, weist der nachbestellte Schlüssel die Nummer 5 auf.

Würden Sie in eine Wohnung ziehen, wenn der Verwalter Ihnen anlässlich der Wohnungsübergabe vier Hausschlüssel mit den Bezeichnungen 1, 2, 4 und 5 übergibt?

Für einen Grossteil wäre diese Situation vermutlich unbefriedigend. Der Gedanke, dass sich irgendwo ein weiterer Schlüssel zur eigenen Wohnung befinden könnte – womöglich gar noch beim Vormieter – ist störend. In den Mietverträgen hält der Vermieter deshalb üblicherweise fest, dass er berechtigt ist, Schlüssel und Schloss resp. die Schliessanlage auf Kosten des Mieters zu ersetzen.

Wenn der Schlüssel nachweislich nicht mehr missbräuchlich verwendet werden kann, dann kann sich ein Ersatz hingegen erübrigen. Eine solche Situation liegt beispielsweise vor, wenn der Schlüssel zerbrochen ist und die Einzelteile vorgelegt werden können. 

Wie ist zu verfahren, wenn der Schlüssel angeblich im Ausland verloren ging? 

Da teilen sich die Meinungen. Verschiedentlich stellen sich die Mieter resp. deren Haftpflichtversicherungen auf den Standpunkt, dass ein Missbrauch unwahrscheinlich und eine Auswechslung von Schloss und Schlüssel unverhältnismässig ist. Solche Behauptungen müssen von Fall zu Fall überprüft werden.


Haben Sie Fragen?
Die Immobilienexpertin Melanie Augstburger beantwortet gerne Ihre Fragen zum Verkauf und Kauf von Liegenschaften.

HAMERO Immobilien AG, Hebelweg 1, 5000 Aarau
E-Mail: ratgeber@hamero.ch
www.hamero.ch