Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse

10. Jan­u­ar 2018 | Amtliche Mit­teilun­gen

Recht­skraft der Gemein­de­v­er­samm­lungs­beschlüsse und Zus­tandekom­men des Ref­er­en­dums

Nach unbenütztem Ablauf der Ref­er­en­dums­frist sind, mit Aus­nahme von Trak­tan­dum 4 (Verkauf EWK Energie AG), die dem fakul­ta­tiv­en Ref­er­en­dum unter­ste­hen­den Beschlüsse der Ein­wohn­er- und Orts­bürg­erge­mein­de­v­er­samm­lung vom 24. Novem­ber 2017 in Recht­skraft erwach­sen.

Der Gemein­der­at erk­lärt das Ref­er­en­dum gegen den Beschluss der Ein­wohn­erge­mein­de­v­er­samm­lung vom 24. Novem­ber 2017, Trak­tan­dum 4 («Genehmi­gung des Aktienkaufver­trages zwis­chen der Ein­wohn­erge­meinde Köl­liken und der IBAa­rau AG sowie Genehmi­gung des Konzes­sionsver­trages zwis­chen der Ein­wohn­erge­meinde Köl­liken und der EWK Energie AG»), als zus­tande gekom­men.

Die nötige Zahl der Unter­schriften für das Zus­tandekom­men des Begehrens ist 280. Ein­gere­icht wor­den sind 433 gültige und 4 ungültige Unter­schriften.

Dieser Beschluss kann innert 3 Tagen nach der Veröf­fentlichung gemäss § 68 und 71 GPR beim Regierungsrat des Kan­tons Aar­gau ange­focht­en wer­den. Die Beschw­erde­schrift muss einen Antrag und eine Begrün­dung enthal­ten sowie den Sachver­halt kurz darstellen.

Die Ref­er­en­dumsab­stim­mung find­et am 4. März 2018 statt.

5742 Köl­liken, 9. Jan­u­ar 2018
Der Gemein­der­at