Revision Nutzungsplanung – Mitwirkung zum Räumlichen Entwicklungsleitbild

23. Mai 2019 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Im Rah­men der Gesamt­re­vi­si­on der Nut­zungs­pla­nung Sied­lung und Kul­tur­land erar­bei­tet die Gemein­de ein Räum­li­ches Ent­wick­lungs­leit­bild als stra­te­gi­sches Steue­rungs- und Führungsinstrument. Die Pla­nungs­kom­mis­si­on hat der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit am Dorfrund­gang vom 30. März die grund­le­gen­den Zie­le erläu­tert und erste Anre­gun­gen und Rückmeldungen aus der Bevöl­ke­rung auf­ge­nom­men. Die­se sind in den Ent­wurf des Räum­li­chen Ent­wick­lungs­leit­bilds ein­ge­flos­sen, wel­cher nun zur öffent­li­chen Mit­wir­kung auf­liegt.

Das Räum­li­che Ent­wick­lungs­leit­bild kann vom Frei­tag, 24. Mai bis Frei­tag, 21. Juni 2019 in der Gemein­de­kanz­lei wäh­rend der ordent­li­chen Bürozeit ein­ge­se­hen wer­den. Der Ent­wurf ist auch auf der Home­page der Gemein­de unter der Rubrik Wirt­schaft – Bau­en auf­ge­schal­tet. Der Gemein­de­rat wird zudem an der Gemein­de­ver­samm­lung vom 7. Juni über den Ent­wurf des Leit­bilds infor­mie­ren.

Ein­ga­ben zu den Entwürfen kön­nen im Mit­wir­kungs­ver­fah­ren innert der Auf­la­ge­frist schrift­lich z.H. der Gemein­de­kanz­lei ein­ge­reicht wer­den. Dafür ste­hen ent­spre­chen­de Fra­ge­bo­gen bereit (digi­tal auf der Web­sei­te oder zum Mit­neh­men in der Gemein­de­kanz­lei).

Die Ein­ga­ben wer­den in der Fol­ge von der Pla­nungs­kom­mis­si­on mit den Fach­pla­nern geprüft. Der Gemein­de­rat ent­schei­det über deren Berücksichtigung im Räum­li­chen Ent­wick­lungs­leit­bild. Gegen die­sen Ent­scheid besteht kein Rechts­mit­tel.

Teuf­en­thal, 23. Mai 2019
Gemein­de­rat