Ein star­ker Auf­tritt der Borg­guug­ger Büron (Bil­der: Mar­tin Zür­cher)

Riesenparty im Trienger Forum

7. März 2019 | News

Laut dem Exprä­si­den­ten der Frö­schen­zunft Tri­en­gen Franz Stöck­li war es am ver­gan­ge­nen Frei­tag­abend der 65. Frö­schen­ball, der die Zunft orga­ni­sier­te. Wei­te­re Aus­künf­te erhielt der Bericht­erstat­ter von Jörg Zemp ali­as Karl Lager­feld.

«Das Mot­to die­ses Jah­res ist Stars und Stern­chen», so Zemp. In der Tat. Ein jeder war ein Star. Zemp sag­te wei­ter: «Wir haben die Gäste, die Rog­gen­zunft Schlier­bach, die Häpp­er­zunft aus Dag­mer­sel­len und die Lät­tög­gu Kli­que aus Wini­kon zu einem fei­nen Nacht­es­sen ein­ge­la­den.»

Danach ging die Par­ty rich­tig los. Nach der Musik der Rin­gos wur­de getanzt, geschun­kelt, geschwoft und gerockt. In der «Star Bar» wur­den die ver­schie­den­sten Par­ty­hits mit vol­lem Kör­per­ein­satz und sehr laut­stark mit­ge­sun­gen. Bei «Hol das Las­so raus» mein­te man, dass das Forum dem­nächst aus den Fugen gerät. Den lachen­den Gesich­tern an, war aber alles genau so, wie es die Par­ty­peop­le 2019 mögen.

Gug­gen lies­sen es kra­chen

Die Lat­tög­gu­guuger Wini­kon mach­ten schon früh am Abend rich­tig Stim­mung. Spä­ter tra­ten dann auch noch die Borg­guug­ger aus Büron und zuletzt die Jog­gu­mu­sig aus Nüde­ref auf. Die Fas­nächt­ler lies­sen sich durch die elek­tri­sie­ren­den Klän­ge und Rhyth­men rich­tig ansta­cheln. Par­ty pur im Tri­en­ger Forum. Gegen Mit­ter­nacht folg­te die Demas­kie­rung.

Die Frö­schen­zunft hält die Tra­di­ti­on hoch. So hat sie auch den Umzug vom Güdis­diens­tag orga­ni­siert. Gut 700 Fas­nächt­ler mach­ten am Umzug mit und ein Viel­fa­ches an Gästen stand erwar­tungs­froh an den Stras­sen­rän­dern.

TIZ

Ste­fan Jeck­lin und Sil­va­na Jost sind das Zunft­mei­ster­paar 2019

Der Beweis! Karl Lager­feld ist nicht gestor­ben und wird es auch nie tun