Frank Win­ter­man­tel holte den einzi­gen Teufen­thaler Punkt im Einzel gegen Drizia Genf (Bild: Har­ry Ingold)

Ten­nis

Schlecht belohnt in den Einzeln

9. Mai 2018 | Sport

In der ersten Inter­clu­brunde musste sich das Män­ner NLB-Team aus Teufen­thal geschla­gen geben. Allerd­ings trafen sie auf starke Geg­n­er.

Eine schwierige Auf­tak­t­par­tie wartete auf die NLB-Equipe des TC Teufen­thal. Sie traf auswärts auf den let­ztjähri­gen NLB-Meis­ter Drizia Genf, der auch in dieser Sai­son wieder auf fünf von sechs Posi­tion stärk­er klassiert war als die Wynen­taler. Doch diese wehrten sich nach Kräften, wur­den dafür allerd­ings schlecht belohnt. Marko Lenz (N2, 14) musste sich mit 6:7, 6:7 geschla­gen geben, Jonas Schär (N3, 57) ver­gab gegen Siméon Rossier (N3, 41) eine 6:3, 4:0 Führung und Patrik Hart­meier (N3, 67) ver­passte es, gegen Math­ieu Gue­nat (N3, 47) das Spiel bei eigen­em Auf­schlag beim Stand von 7:6, 5:4 nach Hause zu servieren.

Da kurz darauf auch Yanik Kälin (N3, 53) und Noël Kunz (N3, 61) ihre Par­tien ver­loren, war es Frank Win­ter­man­tel (N2, 13), der den einzi­gen Teufen­thaler Einzelpunkt gewin­nen kon­nte – eine magere Aus­beute für die an sich starken Leis­tun­gen. Doch genau wie die Zofin­gerin­nen kon­nten sich auch die Teufen­thaler in den Dop­pel­begeg­nun­gen reha­bil­i­tieren und sich zwei wichtige Punk­te zum 3:6 Schlussre­sul­tat sich­ern.

NLC-Teams mit zwei Siegen

Von den sieben NLC-Teams der Aktiv­en im Kan­ton Aar­gau kon­nten lediglich deren zwei ihre erste Runde siegre­ich gestal­ten. Die Män­ner des TC Lenzburg gewan­nen auswärts gegen Klein­basel mit 6:3 und die zweite Frauenequipe des TC Ent­felden bezwang St.Gallen mit 4:2.

Ein Unentsch­ieden gabs für die Brug­gerin­nen gegen Yver­don (3:3), während alle anderen Aar­gauer Vertreter eine Nieder­lage kassierten. Die Aarauer Män­ner ver­loren gegen See­blick ZH mit 3:6. Mit dem­sel­ben Resul­tat ver­lor die Brug­ger Män­ner-equipe gegen Lido Lugano und Auf­steiger Wohlen Nie­der­mat­ten musste sich Drizia Genf mit 2:7 geschla­gen geben.

Das erste Frauenteam des TC Ent­felden ver­lor seine Auf­tak­t­par­tie gegen Sursee gar mit 1:5.

FBA