Gle­ich viere­in­halb Mäd­chen hat­te Mar­it Neukomm dabei, wie sie lachend sagte (Bilder: Mar­tin Zürcher)

Schwimmen bei Kerzenlicht

19. Dezem­ber 2019 | News

Am ver­gan­genen Fre­itagabend herrschte im Hal­len­bad Ent­felden eine beson­ders heimelige Stim­mung. 

Dies bestätigten auch Pius und Ursu­la Peter, die zusam­men mit den Enkeln Ali­na und Noé ihren Badi-Plausch hat­ten. Pius Peter sagte: «Wir sind zum 1. Mal hier und wir machen das den Enkeln zuliebe, die haben so richtig den Plausch und ich gebe gerne zu, dass es auch uns Spass macht.» Seine Frau Ursu­la ergänzte: «Ich habe davon in der Zeitung gele­sen. Als ich dies den Enkeln sagte, waren die sofort Feuer und Flamme.» Nicht weniger Spass hat­te Mar­it Neukomm: «Ich bin mit viere­in­halb Mäd­chen hier», sagte sie lachend. Ihre zwei Töchter mit zwei Fre­undin­nen und Mar­it Neukomm erwartet im April ihr drittes Mäd­chen, ergeben die benan­nten viere­in­halb. Das Faz­it der Kinder ist schnell zusam­menge­fasst: «Es esch cool.»

Nach dem Baden ein Aper­i­tif
Clau­dia Häch­ler, sie ist für die Admin­is­tra­tion im Hal­len­bad zuständig, sagte, dass es diesen Anlass schon seit vie­len Jahren gibt, früher sog­ar jeden Fre­itag im Dezem­ber. 

Die Zeit­en haben sich geän­dert. «Es gibt immer mehr Anlässe im Dezem­ber und wir hat­ten das Gefühl, dass wir das Schwim­men bei Kerzen­licht nicht mehr machen müssen.» Schon bald aber wurde Clau­dia Häch­ler auf der Strasse ange­sprochen und gefragt, warum es den schö­nen Anlass nicht mehr gibt. Seit eini­gen Jahren find­et das Schwim­men bei Kerzen­licht wieder ein­mal im Dezem­ber statt. Der Präsi­dent der Genossen­schaft Frei- und Hal­len­bad Ent­felden Bern­hard Bür­ki sagte dazu: «Manch­mal ist etwas weniger mehr. Mit einem Mal im Dezem­ber liegen wir richtig und wie man sieht, wird dieser Bade­plausch von der Bevölkerung gerne angenom­men.» Um das Ganze für Fam­i­lien noch angenehmer zu gestal­ten, wird die Wassertem­per­atur wie jeden Son­ntag auch auf 30 Grad erhöht. Zum krö­nen­den Abschluss waren alle zu einem von der Genossen­schaft offerierten Aper­i­tif ein­ge­laden.

TIZ

Ursula und Pius Peter waren mit ihren Enkeln Noe und Alina am Planschen | Der Landanzeiger

Ursu­la und Pius Peter waren mit ihren Enkeln Noe und Ali­na am Plan­schen